Montag, 10. November 2014

Woche 33

Diese Woche würde ich gern mal ein paar Worte über die laktosefreie Ernährung verlieren. Wie ihr vielleicht wisst, wurde ich vor einigen Wochen auf eine Laktoseintoleranz getestet, mit dem Ergebnis, dass ich zwar nicht laktoseintolerant bin, aber durchaus sensibler auf Laktose reagiere, als es normal wäre. Seitdem habe ich meine Ernährung zum großen Teil auf laktosefreie Produkte umgestellt: Ich nehme nur noch laktosefreie Joghurts, Milch und Sahne, esse nur noch Käse, der von Natur aus einen geringen Laktosegehalt hat (Gouda, Emmentaler usw., alle lang gereiften Käse) und verzichte auf Lebensmittel mit hohem Laktosegehalt wie z.B. Camembert, Mozarella, Frischkäse oder Quark. Zum Glück fiel mir diese Umstellung nicht schwer, da ich bis auf den Quark sowieso nicht oft Lebensmittel mit hohem Laktosegehalt konsumiere und laktosefreie Produkte mittlerweile nur ein paar Cent teurer sind als die regulären. Laktosetabletten nehme ich nur in Ausnahmen, wobei ich auch nicht den Eindruck habe, dass sie die Beschwerden komplett unterdrücken.
Ich kann aber sagen, dass meine Beschwerden sich seitdem deutlich gebessert haben. Meine Verdauungsbeschwerden sind verschwunden. Wenn sie doch wieder auftreten, kann ich sie meist sehr genau darauf zurückführen, was ich im Laufe des Tages gegessen habe (z.B. diese superleckeren Pralinen von Lindt, die leider Laktose-Bomben zu sein scheinen). Am meisten gefällt mir allerdings, dass sich auch mein Blähbauch langsam, aber sicher verabschiedet hat. Ich kann also jedem mit ähnlichen Symptomen (Bauchschmerzen, Übelkeit, Blähungen, Blähbauch...) nur empfehlen, sich ebenfalls mit seinem Arzt in Verbindung zu setzen, um eventuelle Nahrungsmittelunverträglichkeiten abzuklären.

Essen
Ja, ich bin langweilig. Aber auch diese Woche gab es wieder Apfelporridge.
Aber auch Joghurt mit Müsli und Kiwis.
Oder Brot mit Erdnussbutter und Schokostreuseln und eine Birne.
Ich kann die neuen Dessert-Gewürze von Ostmann übrigens nur empfehlen. Orange-Karamell passte perfekt zu Schoko-Porridge. Dazu gab es eine nicht fotografierte Kiwi.
Sonntag war es dann eben auch mal ungesund: Toast mit Nutella und Erdnussbutter.
Kein Salat, dafür Brot mit Fleischwurst und Rohkost.
Käsebrot, Rohkost und Hummus.
Bananen-Eis mit Lebkuchengewürz. Jamjam!
Joghurt mit einer Birne und Mocca-Vanille-Gewürz.
Sonntag habe ich dann das Essen gefühlt zum ersten Mal in meinem Leben vergessen... Es gab nur etwas Kleines, weil ich vorher schon einiges gesnackt hatte. Ich hatte Reste der Potato Wedges, Möhren- und Gurkensticks mit Hummus.
Durch ein Missverständnis hatte ich am Montag nur Joghurt mit Reisflocken und Rosinen zum Abendessen. Und jede Menge Prinzenrolle und Gummibärchen...
Reste-Essen: Brokkoli-Käse-Suppe.
 Und eine Blumenkohlsuppe... Schmeckte mir gut, dem Apfelkuchenliebhaber nicht.
Curry mit Karotte, Paprika, Zwiebel, Kokosmilch und braunem Reis. Übrigens ebenfalls aufgetaut - Fastfood!
Freitag gab es dann diese perfekten Kartoffelecken mit Brokkoli und Fisch bordelaise.
Und noch eine Portion Chili con carne. Das werdet ihr übrigens auch nächste Woche noch sehen, denn ich habe wieder die doppelte Portion vorgekocht.
Leider muss ich auch dieses Foto hier unterbringen... Der Apfelkuchenliebhaber hat 1,5kg Pick Up Bruchware mitgebracht und irgendwie habe ich mich diese Woche auch viel davon ernährt.

Sport
  • Montag: REST
  • Dienstag: Krafttraining (Arme), je drei Sets: 10x Arnold Press (7kg Gewicht pro Hantel), 8x Bicep Curl (3kg), 9x Bent-Over Rear Delt (3kg), 7x Tricep Kickback (4kg), 9x One-Arm Row (7kg), 10x Side Raise (3kg), 9x Ches Fly (4kg), 10x Tricep Dips, 10x Plank Up-Down,  dazwischen je 10 Mountain Climbers bzw. 15 Jumping Jacks, 30 Minuten
  • Mittwoch: HIIT, "Pyramid HIIT Workout – Fun with Numbers Workout" (FitnessBlender), 37 Minuten
  • Donnerstag: REST
  • Freitag: Krafttraining (Beine), je drei Sets: 10x Lunges (7kg pro Hantel), 9x One-Leg Deadlift (7kg), 8x Side Lunge (7kg), 10x Deadlift (8kg), 8x Squat (8kg), 15x Side Leg Raise, 10x Goblet Squat (8kg), 10x Weighted Bridge (8kg), 15 Clam Shell, 8x Sumo Squat (8kg), 35 Minuten
  • Samstag: Yoga, "Energizing Twisting Flow" (Yoga Download), 25 Minuten
  • Sonntag: Krafttraining & HIIT, "Brutal Fat Burning Cardio HIIT + Dynamic Total Body Strength Training - FB Blend", 28 Minuten
















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen