Sonntag, 21. Dezember 2014

Süßkartoffel-Pralinen

Vor einigen Wochen wurde ich von dem Team von Jesa Henneberry angeschrieben. Sie ist eine Köchin aus New York City, die Service rund um gesunde Ernährung anbietet, von der Essensplanung bis zum Kochen. Mir wurde ein tolles Rezept geschickt, das ich jetzt auch mit euch teilen möchte.

Für 14 Pralinen braucht man:

  • Eine Süßkartoffel
  • 40g Kokosraspeln
  • 25g geriebene Nüsse
  • 3 EL Ahornsirup
  • 1 TL Vanille
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL gemahlener Ingwer
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Chiasamen
  • 4 EL Kokosmehl
Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Süßkartoffeln sorgfältig waschen und die Enden abschneiden. Die Süßkartoffeln dann achteln und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Die Süßkartoffelspalten für 15-20 Min in den Ofen geben.
Eine Pfanne ohne Öl auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Kokosflocken hinein geben und rösten, bis sie eine goldene Farbe angenommen haben. Die Kokosraspeln dann zum Abkühlen auf ein flachen Teller geben.
Die gegarten Süßkartoffelspalten mit dem Ahornsirup un den Nüssen in einen Hochleistungsmixer geben, bis die Masse sich verbunden hat. Dann die Gewürze und die Chiasamen dazu geben. Als letztes Löffel für Löffel das Kokosmehl hinzufügen.
Je einen Teelöffel der Masse zwischen den Händen rollen und zum Schluss in den Kokosraspeln wenden. Die Pralinen vor dem Essen mindestens 30 Minuten kalt stellen. Sie halten sich in einer geschlossenen Dose im Kühlschrank ca. 3 Tage und können auch eingefroren werden.

Bildquelle: Jesa Henneberry, eigenes Bild

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen