Freitag, 13. Februar 2015

Fastenzeit 2015

Die meisten von euch werden sich schon auf Karneval/Fasching freuen, jedoch ohne daran zu denken, was diese Tage wirklich bedeuten. Denn eigentlich ging es an den heute närrischen Tagen darum, sich vor der Fastenzeit noch einmal so richtig zu verwöhnen und allen Leidenschaften nachzugehen. Wie genau die Fastenzeit in der katholischen Kirche konzipiert ist, hat die liebe Teresa von Peaches and Pies erklärt (meine evangelische Sicht darauf ist ein bisschen anders, aber das Grundkonzept wird klar).
Auch ich werde dieses Jahr wieder meine "Sieben Wochen ohne" praktizieren. Während ich letztes Jahr ja auf Süßigkeiten verzichtet habe, ist dieses Ziel dank des Intuitiven Essens für mich dieses Jahr hinfällig. Also möchte ich mich meinem eigentlichen Ziel für dieses Jahr strenger widmen: Dem Verzicht auf das Smartphone/Tablet. Das klappt bei mir derzeit noch gar nicht gut, weshalb ich mich in der Fastenzeit noch mal mehr damit auseinander setzen möchte. Die Regel: Ab zwanzig Uhr werden die Geräte ausgeschaltet, damit ich gar nicht mehr in Versuchung komme. Einzige Ausnahme wird sein, wenn ich abends unterwegs bin. Dann werde ich mein Handy für den Fall eines Unfalls usw. anlassen, aber (hoffentlich) sonst nicht weiter dran gehen.
Außerdem werde ich dieses Jahr in der Fastenzeit auf Facebook verzichten. Mit den neuen AGBs hat Facebook das Fass zum Überlaufen gebracht. Da ich in letzter Zeit sowieso kaum noch aktiv bin, werde ich sieben Wochen lang meine Facebookzeit auf einmal in der Stunde pro Woche reduzieren. Die Ausnahme besteht dafür, falls mich jemand auf Facebook anschreiben sollte. Ich werde jedoch nicht immer auf Facebook überprüfen, ob ich jetzt Nachrichten habe, sondern lasse mich im Zweifelsfall per Mail benachrichtigen.

Und wie steht es mit euch? Werdet ihr an der Fastenzeit teilnehmen? Was sind eure Ziele?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen