Dienstag, 7. April 2015

Rückblick KW 13&14

Noch mal ein etwas größerer Wochenrückblick, bevor hier dann nächste Woche endgültig Normalität eingekehrt ist. Ich liebe ja Ferien nicht nur, weil man generell Freizeit hat, sondern auch, weil ich mir dann endlich mal Zeit für ein paar aufwändigere Rezepte nehmen kann. Nachdem ich mir in den letzten Monaten immer vorgenommen hatte "Das mache ich mal in den Ferien" und es dann doch nicht geklappt hat, habe ich dieses Mal meine Vorsätze erfüllt und ein paar leckere, aufwändigere Gerichte gekocht.

Essen

Frühstück

Was isst man, wenn man nichts im Haus hat? Genau, einen Smoothie aus Birne, geforenem Beerenmix, gefrorener Banane und Blütenpollen, getoppt mit Shaun das Schaf erstes Müsli.
Und wenn es mal schnell gehen muss, taut man gebackenes Bananen-Porridge auf und wärmt es mit Erdnussbutter auf.

Noch mal wieder Apfelporridge. Leider habe ich das wohl ein bisschen verlernt, jedenfalls konnte ich so gerade eine Explosion in der Mikrowelle verhindern ;)
Und mal ein bisschen ungesunder: Zwei Zimtschnecken und eine Anstands-Kiwi.
Dieser Pancake war leider viel zu dick. Dem entsprechend verbrannte er auf der Unterseite und war oben noch nicht fest... das ist das Ergebnis, getoppt mit Reissirup und Zimt (Nach x Versuchen hat Blogger diese Fotos immer noch senkrecht gedreht... falls jemand in die Richtung einen Tipp kennt, nehme ich den gern an, ich habe für diesen Post die Geduld verloren).
Mjam. Overnight-Oats aus Shaun das Schaf erstes Müsli, Joghurt, Chiasamen und Gojibeeren mit einer Kiwi.
Ein Breakfast-Cookie ist eigentlich auch eine Overnight-Oats-Variante mit weniger Flüssigkeit. Dieser enthielt Müsli, eine Banane, Milch, Kakao, Kakaonibs, Erdnussbutter und Orange-Karamell-Gewürz.
Und zum Schluss noch ein French Toast mit einer Banane mit Cashew-Butter.


Mittagessen
Netter Mittagssnac: Joghurt mit Banane, Bananengranola und Kakaonibs.
 
Dann wieder etwas gesünder: Salat mit Mais, Kidneybohnen, Möhren, Spinat und Käse dazu.

Noch zweimal Spinatsalat mit Möhre, Kidneybohnen, Mais, Möhren und Senfdressing, dazu ein kleines Brötchen und Käse.
Sonntagsmittagessen: Pudding aus gefrorener Banane, geforenem Wirsing, Tofu und Kakao, getoppt mit Kakaonibs und Schokochips.
 
 Reste sind immer ein tolles Abendessen, besonders nach dem Sport.
Und wieder Spinat-Salat mit Mais, Möhren, Ei, Zuckerschoten und Frischkäse-Dressing.
Hier wird eigentlich mehrfach verdeckt, was in der Schüssel ist: Joghurt, Shaun das Schaf erstes Müsli und oben eine Birne.
Manchmal darf es auch ein Green-Smoothie zu einer anderen Tageszeit sein. Mal wieder mit dem Shaun das Schaf Erstes Müsli.
 Salat mit Möhren, Gurke und Räucherlachs.
Mein Mittagessen an Ostersonntag: Spinat-Salat mit Johurtdressing, Räucherlachs und ein pochiertes Ei (mein erster Versuch, dafür gar nicht mal so schlecht)

Abendessen
Das sollte eigentlich eine Chili-Pfanne werden... aber ich habe zu viel Flüssigkeit hinzugegeben. Also Chili con Carne, was ja auch durchaus nicht schlecht ist ;)
 Misslungene selbstgemachte Tofubratlinge as Tofu, Frühlingszwiebeln, Möhren und Ei. Dazu brauner Reis mit dem genialen byodo Grill- und Fonuesenf.
 
Hmm, Curry... Mit Frühlingszwiebeln, Ingwer, Zuckerschoten, Tofu und Kokosmilch, dazu brauner Reis.
Lecker, lecker: Crêpes gefüllt mit Frischkäse und Spinat, überbacken mit Mozzarella.
Pasta Primavera! (Vollkorn- und glutenfreie Pasta mit Möhren, Zuckerschoten, Brokkoli und einer Senf-Vinaigrette).
Ich habe mich auch mal an einer Polenta-Pizza probiert. Schmeckt nicht unbedingt exakt wie normale Pizza, aber ist ein ebenbürtiger und vor allem schneller Ersatz.
 Ein bisschen was für mich Süßschnabel... Kaiserschmarrn. Leider erst nach dem Backen festgestellt, dass ich keinen Puderzucker hatte, also gab es normalen Zucker darüber.
Paprika, gefüllt mit Couscous, Mais, Frühlingszwiebeln und Käse. Das "Zu viel" an Füllung gab es übrigens als Beilage.
An Karfreitag gab es auch bei mir Fisch, wenn auch nicht ganz klassisch: Pfannkuchen mit Räucherlachs, dazu ein Dill-Joghurt-Dip und Spinat-Salat.

Diese Woche hatte ich Lust auf Backen, also entstanden diese Zimtschnecken. Sie sind übrigens nicht verbrannt, der Zimt hat nur auf die Hitze reagiert. Dazu gab es dann beispielsweise Apfel für ein paar Vitamine.

Sport
  • Donnerstag: Cardio & Krafttraining (Arme), "At Home Cardio Workout with No Equipment - Fat Burning Cardio Intervals",
  • Freitag: Cardio & Yoga, "Quiet Cardio Workout - Low Impact No Bounce Recovery Cardio Workou" (FitnessBlender), "Day 2 - Stretch & Soothe - 30 Days of Yoga"(Yoga with Adrienne), 61 Minuten
  • Samstag: HIIT-Cardio, "Cardio Kickboxing Workout to Burn Fat at Home - Kickboxing Cardio Interval Workout" (FitnessBlender), "Red Light Green HIIT Cardio Workout - Bodyweight HIIT Workout Video" (FitnessBlender), 41 Minuten
  • Sonntag: REST
  • Montag: Krafttraining (Ganzer Körper), "Tabata Kettlebell Workout and Abs and Obliques Workout - 45 Minute Kettlebell Training", 45 Minuten
  • Dienstag: Cardio, "HIIT the Ground Running - 33 Min High Intensity Interval Training for Endurance & Total Body Toning", 40 Minuten
  • Mittwoch: Krafttraining (Arme), "Strong, Lean, Toned Arms, Chest and Shoulders Workout - Lift Like you Mean It!" (FitnessBlender), 35 Minuten (+ ein Ikea-Besuch)
  • Donnerstag: Krafttraining (Beine) & Cardio, "Abs, Butt and Thigh HIIT Cardio Workout - Bodyweight Cardio Interval Workout" (FitnessBlender), "Fat Blaster Booty & Legs" (Fitocracy) mit 4kg-Hanteln, 48 Minuten
  • Freitag: REST
  • Samstag: Pilates (Bauch), "Fat Burning Dance Workout to "Bodypop"", "10 Min Ab Sculpting Workout to Blast Belly Fat", "Muffintop Shredder Workout", "5 Minute Ab Express Workout | POP Pilates", "Playa del Plank | POP Pilates Beach Series", 45 Minuten
  • Sonntag: REST

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen