Dienstag, 28. April 2015

Rückblick KW 17

Diese Woche ging irgendwie viel zu schnell rum. Neben Arztterminen und der Uni bin ich gefühlt zu total wenig gekommen. Das heißt nicht, dass ich nicht genug Zeit gehabt hätte, ich war nur oft einfach auch so fertig, dass ich nichts mehr wirklich machen wollte oder konnte.

Immerhin habe ich mich jetzt für einen 5km-Lauf angemeldet. Ziemlich verrückt... Einerseits laufe ich zwar schon länger und habe vor der Distanz keine Angst. Andererseits bin ich letzten Juni das letzte Mal regelmäßig gelaufen und bis auf ein paar PFTs praktisch seit Oktober gar nicht. Aber ich habe noch zwei Monate Zeit bis zum Rennen und bis dahin sollte ich locker wieder im Laufen sein. Ich hoffe nur, dass meine Schuhe das aushalten, zu allem Übel habe ich in letzter Zeit nämlich relativ viel Geld verbraten und neue Schuhe müssen da nicht unbedingt sein...

Zu guter letzt würde ich euch noch einmal bitten, noch einmal ganz schnell bei meiner wirklich kurzen Umfrage zur Verbesserung des Blogs teilzunehmen.

Essen

Frühstück
Ja, es gibt einfach nichts Besseres. Die Overnight-Oats gab es auch diese Woche ganze viermal. In einer Kombination aus Apfel, Joghurt, Haferflocken, Weizen, Trockenfrüchten, Chiasamen, Blütenpollen und Leinsamen.
Aber dann hat man auch noch mal auf anderes Lust: Roggentoastbrötchen mit Feigenmarmelade und Erdnussbutter, dazu ein Joghurt mit Birne, Zimt und Kokosblütenzucker. 
So sieht übrigens mein Esstisch aus. Meine Mutter hatte mir Ostern selbstgebackenen Stuten mitgegeben, der jetzt mit Kaffee-Schokocreme, Schokostreuseln und Feigenmarmelade vernichtet wurde.
 Und Sonntag schließlich Pancakes mit Banane und selbstgemachtem Rhabarbersirup.

Mittagessen
Ein Lieblingsessen von mir: Vollkornpasta mit (Soja-) Sahnesauce, Hackbällchen und Brokkoli. Für die Vitamine dazu ein kleiner Salat mit Möhren, Kichererbsen und Balsamico-Essig.
Viel Pasta diese Woche. Das Budget war eben knapp, da sind Nudeln die erste Wahl. Dieses Mal mit einer weiteren Lieblingssauce aus Linsen, Möhre, Tomaten und Parmesan.
Und ein neues Lieblingsgericht: Süßkartoffelauflauf mit einer tollen Zimt-Zucker-Kruste und Sonnenblumensamen.
Und noch mal mit "Russischem Hackfleischtopf". Der besteht aus Lauch, Zwiebe, Tomaten und Hackfleisch (bei mir Sojaschnetzel).
Noch mal ein gefülltes Crêpe, wohl aber das letzte für die nächste Zeit. Die Füllung aus roten Linsen, Bohnen und Spinat war nämlich leider gar nicht gut.


Abendessen
 Geröstete Süßkartoffelspalten mit Rosinen und Sonnenblumensamen. Gut zum Mitnehmen! 
 Salat mal drei. Einmal mit Kichererbsen, Mais, Möhren und Paprika...
 
 ... einmal mit Mais und Karotten und noch einem Roggentoastbrötchen mit Rührei dazu...
 ... und mit Gurke und Mais. Dazu ein Vollkornbratling und Reste von den Nudeln mit Linsen...

... last, but not least noch einmal das volle Programm: Mais, Möhren, Gurke, weiße Bohnen und ein Vollkornbratling.

Mal zur Abwechslung: Smoothie aus Joghurt, Banane und Grünkohl mit Granola und Trockenfrüchtemix.

Snacks
Was für ein toller Snack... "Cookie Dough" aus Kichererbsen und mit Schokochips. Das Rezept werde ich allerdings noch ein bisschen anpassen.


Sport
  • Montag: Cardio/Kickboxen, "Fun Kickboxing and HIIT Cardio Workout Challenge - HIIT Fat Burner with Warm Up & Cool Down" (FitnessBlender), 30 Min
  • Dienstag: Krafttraining (Beine), 43 Min
  • Mittwoch: Krafttraining (Arme), 37 Min
  • Donnerstag: REST
  • Freitag: Joggen, 3,3 km, 27 Min
  • Samstag: HIIT & Abs, "Day 3 - 5 Day Workout Challenge to Burn Fat & Build Lean Muscle - HIIT Cardio & Abs" (FitnessBlender), 52 Min
  • Sonntag: Krafttraining (Ganzer Körper), "Fat Blasting Total Body Strength and Toning Workout"(FitnessBlender), 40 Min

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen