Donnerstag, 28. Mai 2015

Update Aufbrauchchallenge

Ich hatte ja schon mal von meiner Aufbrauchchallenge berichtet. Nachdem jetzt einige Zeit vergangen ist, möchte ich euch daran teilhaben lassen, wie ich die verschiedenen Sachen aufgebraucht habe und wie es jetzt steht.

Insgesamt muss ich echt sagen, dass ich mich mittlerweile sehr auf das Aufbrauchen bestimmter Lebensmittel/Kosmetika konzentriere. Ich habe immer das Bedürfnis, einen Vorrat anzulegen, als würde bald der dritte Weltkrieg anbrechen, aber mittlerweile kann ich das wirklich aktiv unterbinden. Geholfen hat außerdem, dass ich gezielt Rezepte rausgesucht (und euch hier verlinkt habe), mit denen ich meine Vorräte aufbrauchen konnte. Insbesondere die Kosmetika sind noch recht viel, allerdings sind gerade die Sachen wie Shampoo, Spülung oder Duschgel immer Sachen, die ich regelmäßig brauche.

  •  D Kichererbsen (Hummus, Crepes mit Kichererbsenfüllung, Kichererbsen-Puttanesca, Dessert)
  • 1 0,5 P Leinsamen* (zum Backen, z.B. Apfel-Schnitten oder Cookies)
  • 1 G Paranüsse (Als Ersatz für Haselnüsse beim Backen verwendet)
  • 6 5 F Öl ***** (im Salatdressing)
  • 1 P Gojibeeren*
  • 1 P Sojaschnetzel *
  • 1 F Süßstoff *
  • 1 G Spekulatiuscreme
  • 5 G Marmelade *
  • 2 P Rohrzucker ** (beim Backen)
  • 5 2 D verschiedene Bohnen (Chili con Carne, Brownies mit Bohnen)
  • 1 G brauner Reis*
  • 1 P Datteln (schon mehrmals nachgekauft, Datteln sind immer vorhanden)
  • 1 P gepuffter Amaranth *
  • 0,5 P Couscous
  • 2 1 G Honig *
  • 1 P Lasagneblätter *
  • 0,5 P Getrocknete Ananans
  • 1 P Milchreis
  • 1 P Linsen * (Als Sauce für Nudeln, als Füllung für Crepes)
  • 1 P Buchweizen * (im Granola, als Porridge, als Topping für Chiapudding)
  • 1 P Hirse*
  • 0,5 P Reisflocken (als Milchreis)
  • 1 P Polenta * (Als Pizzaboden, Kuchen, Snacks...)
  • 0,75 P Hefeflocken *
  • 1 G Mohn *
  • 1 0,5 P Blütenpollen * (im Smoothie)


Kosmetik:
  • 3 2 F Spülung *
  • 32 30 F Nagellacke (alle *) (ich habe einiges weggeschmissen, aber leider auch nachgekauft)
  • 1,5  1 F Nagellackentferner *
  • 2 1 P Haarfarbe
  • 5 P Puderreste *****
  • 3 4 F Duschgel **
  • 2 1 P Fußcreme *
  • 2 1 D Rasiergel *
  • 4 3 F Shampoo ***
  • 1 F Peeling
  • 2 1 D Deo *
  • 3 2 P Handcreme **
  • 2 P Lippenpflege **
  • 1 D Haarpflege *
  • 3 D Haarspray ***
  • 2 D Schaumfestiger **
  • 10 Lippenstifte (alle *)
  • 13 Lidschatten + 1 Palette (alle *)
  • 1 D Maske *
  • 2 P Rasiercreme *
  • 19 14 P Lipgloss (alle *)

Kommentare:

  1. Ich bin immer wieder erstaunt, wie normal es für die meisten Frauen zu sein scheint, sich zu schminken und zu stylen, ich meine - wozu? Reicht sauber sein nicht aus? Ich bin jetzt 32 und finde es z.B. total spannend, mir beim Grau werden zuzuschauen ;-)
    Das meiste Deiner Kosmetikprodukte habe ich mir noch niemals gekauft. 30 Nagellacke??? Himmel, allein das ganze Gift, das da drinsteckt, hält mich davon ab. Außerdem käme ich mir total angemalt und maskiert vor.
    Da sing ich doch mal den Dschungelbuchsong (leicht abgewandelt): Probier's mal mit Natürlichkeit....Spart Zeit, Geld und ist gut für Dich und die Umwelt ;-)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,

      Das muss natürlich jeder für sich selbst wissen. Ich bin in einem Umfeld aufgewachsen, wo es irgendwann ganz normal war, dass man sich schminkt etc. Damals hatte ich noch nicht das Selbstbewusstsein, gegen diesen Druck anzukämpfen (zumal ich auch viele Pickel hatte und mich ungeschminkt dadurch wirklich furchtbar fand).
      Inzwischen ist einiges als Routine geblieben, andererseits sehe ich Schminke und Kosmetik mittlerweile als Mittel dafür, meine Persönlichkeit in meinem Äußeren auszudrücken. Ich spiele gern mit Farben und zeige meine Stimmung durch Schminke (z.B. habe ich nach meiner letzten Trennung sehr gern dunklen Kajal und Lippenstift getragen).
      Ich bin aber auch der festen Überzeugung, dass das jeder für sich wissen muss. Wenn du dich nicht schminkst usw., bewundere ich dich einmal dafür, dass du mit dir selbst so im Reinen bist und bin zum anderen neidisch, weil du dir diese Zeit sparst. Leben und leben lassen ist da meine Devise ;)

      LG

      Löschen
    2. Ja, ich denke auch, das hat in erster Linie viel mit Umfeld zu tun - meine Mutter hat sich auch nie geschminkt und auch zu meiner Schulzeit im Freundinnenkreis noch war das eher die Ausnahme - vielleicht mal Mascara oder Kajal, aber bestimmt kein Makeup.
      Ich kann mir auch absolut nicht vorstellen, dass Männer das so toll finden, einen angemalten Mund zu küssen (und dann selbst angemalte Lippen zu haben) - meiner findet es jedenfalls ekelhaft und sagt, er ist sehr froh, dass ich das nicht mache. Der verzieht sogar bei Lippenpflegestift schon das Gesicht!
      Meine Haut ist übrigens auch bei Weitem nicht die Beste, aber gerade da denke ich, dass Makeup es noch schlimmer macht, oder?
      Letztlich ist es natürlich absolut Deine Sache, aber vielleicht kannst Du ja auch Nagellack verzichten? Den trägt man ja nicht im Gesicht und die Dinger sind nunmal wirklich die absoluten Giftcocktails. Was man da so einatmet beim Auftragen ist echt nicht lustig (es sei denn, man nimmt einen Naturkosmetik-Nagellack, den es inzwischen tatsächlich gibt!). Mich wundert es immer, wenn Frauen damit oder auch mit dem Haarefärben (vernünftigerweise!) aufhören, wenn sie schwanger sind. Aber etwas, das einem ungeborenen Leben schadet, kann doch auch ansonsten nicht gut sein für mich, oder?
      LG
      Anja

      Löschen