Dienstag, 11. August 2015

Rückblick KW 32

Die letzte Lernwoche liegt hinter mir! Am Montag habe ich die letzte Klausur geschrieben und jetzt sind hoffentlich erst mal lange Ferien!

Erst mal ein schneller Rückblick von meinen Vorsätzen in der Klausurphase:

Essen nach Hungergefühl. Das ist mir generell wieder ein bisschen abhanden gekommen und in stressigen Phasen muss ich da sowieso mehr drauf achten.
Joa, ging ganz gut. Allerdings hat sich dabei ein relativ merkwürdiger Tagesrhythmus eingependelt: 10 Uhr frühstücken, 12-13 Uhr Mittagessen, 15 Uhr Snack, 18-19 Uhr Abendessen, 20-21 Uhr (ungeplanter) Snack. Gerade den letzten Snack will ich wieder raushaben und dafür lieber früher frühstücken.
Kein Essen aus Frust und/oder Langeweile.
Hat halbwegs funktioniert, diese Woche hatte ich zum Glück auch nur wenig von beidem.
Keinen Alkohol vor Tagen, an denen ich lernen muss (Ich trinke sowieso wenig Alkohol. Allerdings weiß ich jetzt schon von einigen Terminen, wo vermutlich Alkohol angeboten wird und möchte da eigentlich widerstehen).
Wieder vollkommen erfüllt, obwohl wir diese Woche in einer Bar waren, wo Mojitos im Angebot waren (einer meiner Lieblingscocktails). Es hat sich jetzt sogar herausgestrellt, dass die Termine komplett außerhalb der Klausurphase liegen werden. Allerdings ist der Nachteil an dem Verbot, dass ich mittlerweile echt total Lust auf Alkohol habe, was ich prinzipiell jetzt eher als negatives Ergebnis sehe.
Mindestens zwei- bis dreimal pro Woche unter Menschen kommen. Ich neige dazu, mich in Klausurphasen immer einzuigeln, obwohl mir das nicht gut tut und daraus entsteht dann ein Teufelskreis. Dieses Mal möchte ich mich regelmäßig mit Freunden Treffen oder einfach so rausgehen.
Hat vollkommen geklappt. In dieser Woche habe ich mich dreimal mit Freunden getroffen, einmal mit meiner Familie und war fast täglich im Fitness-Studio. Insgesamt habe ich mich damit wesentlich besser als in den Klausurphasen zuvor gefühlt, also ein ganz großer Pluspunkt.
Wie üblich 5-6 Mal in der Woche Sport, allerdings auch mit leichten Workouts. Ich möchte mehr an meinem Körpergefühl arbeiten und auch mal statt HIIT Yoga machen, wenn ich merke, dass mir gerade alles über den Kopf wächst.
Auch das hat funktioniert. Ich war allerdings nicht so fertig, dass ich leichtere Workouts brauchte und dank der Anmeldung im Fitness-Studio war ich auch wahnsinnig motiviert. Deshalb ist sportlich alles ziemlich gut gelaufen.

Und kaum ist die letzte "Challenge" vorbei, beginne ich schon wieder eine neue. In letzter Zeit und vor allem letzten Monat habe ich nämlich ein bisschen zu viel Geld ausgegeben. Nicht so, dass ich pleite bin, aber es war schon mehr als mir lieb war. Zumal ich für die Ferien einige schöne Sachen geplant habe, die aber leider auch nicht kostenlos sind. Deshalb möchte ich den August über möglichst viel Geld sparen (natürlich trotzdem mit gesunder Ernährung). Vielleicht ist ja der ein oder andere von euch dabei?

Meinen ersten Wocheneinkauf unter den Sparauflagen habe ich hier mal für euch festgehalten:
Leberkäse (1,89), Schinken (1,15), Käse (1,14), Bananen (1,49), Pfirsiche (1,29), Salat (1,19), Gurke (0,99), Paprika (1,00), Zucchini (1,02), Aubergine (0,60), Eier (1,69), laktosefreier Joghurt (0,75), Mais (0,49), Tomaten in der Dose (0,45), Spülmittel (1,11), Sporttücher (13,98) =30,23

Bis auf den Käse und den Joghurt waren das tatächlich alles Sachen, die ich für meinen Essensplan nächste Woche brauche. Der Joghurt ist reingewandert, weil ich für ein Picknick mit Freunden Zitronenkuchen gebacken habe und da Joghurt mit reinkommt. Die Sporttücher sind theoretisch Luxus, aber praktisch brauchte ich sie für das Training im Fitness-Studio.

Außerdem gab es noch diesen Einkauf bei DM. Einiges war dabei, was ich wirklich brauchte (Shampoo, Badreiniger...), anderes wiederum Luxus (Nagellack, Haarband...). Aber da ich dank eines Gutscheins nur circa 10 Euro gezahlt habe, ging das noch. Genaue Werte kann ich euch leider nicht nennen, da ich den Kassenzettel liegen gelassen habe.

Essen

Frühstück
Montag gab es nur ein kleines Frühstück, da ich wegen meiner Klausur relativ früh essen musste. Deshalb also ein bisschen gebackenes Erdbeer-Oatmeal und selbstgemachter Pfirischjoghurt (der aber viel zu flüssig war).
Dasselbe wie immer - unter der Woche gab es auch viel Pfirsich-Overnightoats in einem Hafermilch-Chiapudding.
Ein Frühstück aus den Resten, die ich noch da hatte - Smoothie mit Pfirsich, Grünkohl, Erdbeeren und Gurke. Dazu selbst gemachtes Granola.
Am Freitag hatte ich noch gar keinen Hunger, weil ich mich am Abend vorher, bei einem Treffen mit Freunden, so vollgefr... hatte. Aber ich wollte zum Zumba und wusste, dass ich das nicht ohne Frühstück durchhalte. Also gab es einen leichten Erdbeer-Milchshake mit einem Esslöffel Haferflocken.
Und noch mal ein Smoothie. Dieser bestand aus Zuckeraprikosen, Möhren, Spinat, Zitronenmelisse und Minze. Obendrauf das Granola vom Rezept vom Samstag.
Keine Woche ohne Pancakes, nicht wahr? Ich versuche gerade, meine beiden liebsten Rezepte miteinander verschmelzen zu lassen, allerdings hat das noch nicht zu 100% geklappt.

Mittagessen

Das hier war das frühe Mittagessen am Klausurtag: Salat mit Zucchini, Mais und Feta und ein Roggentoastbrötchen mit Leberkäse.


Ansonsten gab es die Woche über denselben Zucchini-Salat auf einem Bett Grünzeug mit mehr oder weniger Feta, Resten und Käse.
Schließlich noch mal ein bisschen Resteverwertung: Möhren, Gurke, gekochter Schinken, zwei Zuckeraprikosen und Rucola.
Nach dem Einkaufen werden dann die Salate auch wieder abwechslungsreicher ;) Rucola mit Paprika, Möhren und Mais, dazu Käse.

Abendessen
Eigentlich sollte das hier eine Frittata werden. Als Rührei mit Zucchini, Aubergine, Paprika und Tomaten hat es aber auch gut geschmeckt ;)
Hier haben wir eine Schmorpfanne mit Leberkäse, Gurke und Zwiebel. Übrigens auch eines dieser tollen Gerichte, wo man einfach nur das zuvor Geschnibbelte kurz in die Pfanne werfen muss. Ich liebe das im Moment.
 Bratkartoffeln mal anders: Mit Mais, Schinken und Paprika.
Dieses Foto ist, ehrlich gesagt, von letzter Woche geklaut. Aber ich hatte die doppelte Portion gekocht und den Rest eingefroren... wieder aufgewärmt sah das nicht halb so appetitlich aus wie hier ;)
 Maultaschensuppe. Nicht gerade das gesündeste, aber schnell gekocht.
Falls ihr es noch nicht probiert habt: Bratet Maultaschen an und schmeckt das ganze mit Balsamico-Essig ab. Göttlich! Dazu gab es Zucchini, Möhre, Paprika und Zwiebel.

Snacks
 Nach der Klausur habe ich mir mal was gegönnt... aber immer noch gesund! Es gab Schoko-Nicecream mit Erdnussbutter, Schokochips und Cashews. Genial!
Dieser Snack geht einfach immer und ist dazu noch super schnell zubereitet: Bananen mit Erdnussbutter.
Und noch mal Erdnussbutter-Porn ;) Hier auf einem Tassenkuchen mit Banane und Schokochips. Ich arbeite an einem neuen Rezept, aber auch dieses ist noch nicht perfekt.

Sport
  • Montag: Step Basic, 45 Minuten
  • Dienstag: Crosstrainer & Krafttraining, 46 Minuten
  • Mittwoch: Krafttraining (Ganzer Körper), 36 Minuten
  • Donnerstag: Yoga, "Day 13 - Endurance & Ease - 30 Days Of Yoga" (Yoga with Adrienne), 25 Minuten
  • Freitag: Zumba, 60 Minuten
  • Samstag: Krafttraining, 42 Minuten
  • Sonntag: Bodystyling I, 45 Minuten
Was sind eure besten Tipps & Tricks zum Sparen?

Kommentare:

  1. Hast du für die Pancakes ein Rezept parat?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe für die Pancakes dieses (http://chocolatecoveredkatie.com/2011/05/05/chocolate-chip-cookie-dough-pancakes/) und dieses (http://www.katheats.com/favorite-foods/whole-wheat-yogurt-pancakes) Rezept vermischt. Das sind beides meine absoluten Lieblinge bisher. Allerdings muss ich an dem Kombinationsrezept noch etwas feilen. Ich kann die einzelnen Rezepte aber uneingeschränkt empfehlen :)

      Löschen