Dienstag, 18. August 2015

Rückblick KW 33

Irgendwie habe ich momentan das Gefühl, dass ich nur unterwegs bin und zu nichts genug Zeit habe. Das ist relativ normal für mich. Unnormal ist hingegen, dass mir das in den Ferien passiert, denn dann habe ich normalerweise echt viel Zeit. Aber gut, das zeigt immerhin, dass ich die Ferien bis zum Limit ausnutze und nicht nur verschwende. Und in zweieinhalb Monaten Ferien wird es wohl auch den ein oder anderen Moment zum Verschnaufen geben.
Rucola (1,38), Aubergine (0,75), Zucchini (0,40), Champignons (1,29), Sojasprossen (0,18), Möhren (1,29), Cherrytomaten (1,29), Nektarinen (0,79), Zucker-Aprikosen (0,79), TK-Spinat (0,59), Maultaschen (1,39), Pitas (1.49), Käse (1,94), Joghurt (1,50), Eier (2,49), Öl (2,39), BH-Waschnetze (5,95) = 25,40€

Ähm ja, wie war das noch mal mit den guten Vorsätzen? Man muss sie brechen, nicht wahr? Na ja, theoretisch bin ich noch in meinem Budget von 20€ pro Wocheneinkauf. Das Wäschenetz ist ein kleiner Luxus, aber in den normalen Wäschenetzen leiden meine BHs tatsächlich ziemlich und neue BHs sind noch teurer, nicht wahr? Ansonsten waren mit dem Öl, dem Spinat und dem Öl ja auch Sachen dabei, die ich nicht nur diese Woche benutzen werde, von daher ist das okay.

Essen

Frühstück

Ich hätte ja echt erwartet, dass ich von den Overnight-Oats jetzt genug habe. Aber sie sind einfach so verdammt praktisch vorzubereiten und schnell zu essen. Deshalb hier die Version mit einer Nektarine.
Ich musste natürlich feiern, dass ich endlich Ferien habe! Deshalb gab es zwei Körner-/Vollkornbrötchen. Außerdem hatte mir ein Kumpel einen Gutschein für Kaffee überlassen, weshalb es noch richtig guten Kaffee gab.
Pancakes durften natürlich auch nicht fehlen. Ich habe mich mal an Nektarinen-Pancakes probiert, die zwar mit Ahornsirup ganz gut schmeckten, aber noch nicht perfekt waren.
Und noch mal Overnight-Oats. Dieses Mal mit einem Obstsalat.
Ein weiteres schnelles Essen: Obstsalat und ein Smoothie (Möhre, Banane, Milch, Spinat). Im Moment rotiere ich ein wenig damit, dass ich relativ spät aufwache und dann schnell ins Fitness-Studio will, weshalb das Frühstück leider etwas zu kurz kommt.
 Mjam: Gebackenes Kaffee-Oatmeal mit Brombeeren aus dem Garten meiner Eltern
Am Sonntag war ja leider besch... Wetter. Die Lichtsituation war also ziemlich schlecht, deshalb auch das Foto. Es gab übrigens einen leckeren "Cookie" mit Erdnussbutter zum Frühstück.

Mittagessen
Was gibt es, sobald ich wieder mehr Zeit zum Kochen habe? Klar, gefüllte Crêpes! Diese hier waren mit einer süß-sauren (und versalzenen) Gemüsemischung gefüllt.
Auberginen-Döner. Das war echt das erste Mal, dass ich mich gefragt habe, wozu da normalerweise noch Fleisch rein kommt.
Und es gab noch mal Crêpes, allerdings in der süßen Variante.
Ein heißer Anwärter auf die unappetitlichste Mahlzeit des Jahres. Aber einfach nur lecker: Pellkartoffeln mit Thunfischdip.
Eine interessante Idee: Mit Spaghetti gefüllte, geröstete Paprika. Hat leider nicht so ganz funktioniert, vor allem, weil ich die Spaghetti nicht zu so schönen Nestern drehen konnte, wie man eigentlich sollte. Und um ehrlich zu sein hat mir auch ein bisschen die Sauce gefehlt (ja, ab und zu passiert das auch).

Abendessen
Montag war ich shoppen und hatte nicht dran gedacht, mir Essen einzupacken. Dazu gab es beim Bäcker auch noch Laugenstangen im Angebot. Also hatte ich eine Laugenstange beim Shoppen und eine danach mit Käse.
Pitas mit Gemüse-Käse-Füllung und Rucola-Salat mit Paprika.
Ein großer Salat pro Woche darf nicht fehlen! Hier mit Möhren, Paprika, Mais, Rucola und Käse.
Pita mit übriger Crêpe-Füllung und ein Salat. Schlechtes Wetter = schlechtes Licht, sorry.
Ich bin wahrscheinlich die einzige, die gern auch Brot, Nudeln, Reis etc. ohne alles isst, oder? Hier gab es jedenfalls ein sehr leckeres Pita ohne alles, Käse und Salat mit Mais.
 Schließlich noch ein schnelles Essen - Salat mit Möhren, ein Saatencracker und Käse.

Sport
  • Montag: REST
  • Dienstag: Krafttraining, 40 Minuten
  • Mittwoch: Zumba, 60 Minuten
  • Donnerstag: Krafttraining, 30 Minuten
  • Freitag: Slim Circuit (Kraft- & Stepintervalltraining), 30 Minuten
  • Samstag: REST
  • Sonntag: Krafttraining, 30 Minuten

Kommentare:

  1. ich esse Brot und Nudeln auch gerne einfach mal "pur". Mag z.B. auch gern einfach puren Reis und dann dazu einen TL Butter drauf zerschmelzen-lecker!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Reis und Nudeln nur mit Butter sind toll. Oder Getreide wie Reis oder Couscous einfach nur in Gemüsebrühe gekocht. Mjam, ich kriege schon wieder Hunger ;)

      Löschen