Dienstag, 25. August 2015

Rückblick KW 34

Weiter geht es mit dem Genießen der Ferien! Ich habe immer noch viel zu tun, aber ich fange so langsam an, wirklich zu entspannen. Zumindest hatte ich jetzt schon ein paar Tage lang die psychosomatischen Bauchschmerzen nicht mehr, die mich in der Klausurphase begleitet haben :/
Jedenfalls habe ich ganz viele Sachen gemacht, für die ich sonst keine Zeit habe (oder sie mir nicht nehme): Aufwendig kochen, lesen, schreiben, lange Workouts, Serien gucken, nähen, mich mit Freunden treffen... Ich kann gar nicht glauben, wie schnell die Zeit dadurch schon wieder rum gegangen ist. 
A propos Ferien: Mich verschlägt es bald nach Amsterdam. Habt ihr Tipps, was man unbedingt besuchen sollte und wo man toll essen kann?

Kommen wir also zu den Einkäufen dieser Woche. Ich muss zugeben, dass ich ein wenig übertrieben habe, andererseits musste ich eben auch ein paar Vorräte wieder auffüllen. Trotz allem bin ich knapp in meinen 20€ Budget für diese Woche geblieben (na gut, eigentlich habe ich 26,65 gezahlt, aber davon sind allein 4,99 € für Batterien gewesen!)
Pflaumen (0,99), Bananen (1,25), Frühlingszwiebeln (0,49), Paprika (1,09), Möhren (0,79), Salat (0,59), Kartoffeln (1,99) TK-Erbsen (1,72), Mais (0,98), Pizzatomaten (0,45), Joghurt (0,65), Frischkäse (0,99), Käse (1,99), Eier (1,39), Vanillezucker (0,25), Mehl (1,39), Haferflocken (0,39), Müsli (1,49), Cracker (1,79), Roggentoastbrötchen (0,99) = 21,66

Essen

Frühstück
 Noch mal das gebackene Kaffee-Oatmeal von letzter Woche. Dazu gab es eine Nektarine.
Ab und zu darf es auch mal einfach sein: Müsli mit Aprikosen und Pflaumen. Später kam übrigens noch Milch dazu.
 Endlich habe ich mal wieder Zeit für Hirse! Hier gab es sie mit Banane und Cashew-Erdnussbutter.
 Ein Klassiker bei mir: Joghurt-Pancakes mit Ahornsirup.
Ich bin zwar nicht so ein wahnsinniger Pflaumen-Fan und mag den Kuchen nicht wirklich gern, aber dieser Smoothie hat genauso geschmeckt! Interesse am Rezept? ;)
Natürlich gab es auch noch mal Pancakes. Ich liebe sie einfach und im Moment habe ich ja die Zeit dazu.
Und noch mal Hirse, dieses Mal mit Blaubeeren.

Mittagessen

 Bratkartoffel-Feta-Pfanne. Warum nicht! War allerdings nicht sooo überragend.
Diese Feta-Kartoffel-Küchlein leider auch nicht. Vermutlich hätte ich sie noch länger ruhen lassen sollen, als im Rezept angegeben, aber ich war schon mega hungrig! Dazu gab es einen bunten Salat.
Mal wieder: Sieht nicht lecker aus, ist es aber. Erbsencremesuppe, die es ganz sicher noch mal geben wird. Dazu gab es leckere Cracker!
Und zweimal Thunfisch-Gemüse-Nudelauflauf. Der war leider auch nicht so der Kracher, aber ganz nett. Zweimal gab es ihn, weil ich finde, dass Aufläufe sich für eine Portion nicht so lohnen und ich es ja liebe, wenn ich nur aufwärmen muss.
Kartoffel-Wedges sind einfach göttlich!!! Leider waren die hier ein bisschen versalzen, aber immer noch lecker. Dazu gab es selbstgemachte Soja-Bratlinge, die leider nicht ganz so toll waren.
Zu guter letzt noch mal eine Kartoffelpfanne mit Zucchini, Aubergine, Paprika, Tomate und Zwiebel. Lecker mit Thymian und Rosmarin abgeschmeckt und so viel, dass ich nur 3/4 geschafft habe!

Abendessen

Es gab mal wieder etwas aus dem Garten meiner Eltern, dieses Mal eine Gurke. Schmeckte toll zum Salat.
Hach, sieht er nicht herrlich aus? Ich werde diese Sommer-Salate vermissen!
Eine Smoothie-Bowl gab es auch noch. Und Pflaumen passen perfekt in mein liebstes Rezept, das auch bald sienen Weg auf den Blog finden wird.
Hier gab es einen Snack/Abendessen. Eine Freundin hat zum Geburtstag mit Essen eingeladen, allerdings erst für 21 Uhr... unmachbar für mich ;) Deshalb gab es einen Salat und sogar noch einen Cracker vorher. Nicht, dass ich mich davon beim Geburtstag hätte hindern lassen... Aber hey, ich habe da ganz viele selbstgemachte gebrannte Mandeln genascht und Mandeln sind ja per se gesund, nicht wahr ;)
Noch mal ein kleiner Salat.

Snacks
Von dem Geburtstag habe ich diese superleckeren Nussecken mitbekommen. Die Freundin hat sich übrigens selbst übertroffen und nicht nur alles Essen selber gemacht, sondern auch komplett gluten- und laktosefrei! Ich freue mich immer sehr, wenn jemand so viel Rücksicht nimmt und es ist ihr auch echt super gelungen!


Sport
  • Montag: Body HIIT, 30 Minuten
  • Dienstag: Krafttraining, 40 Minuten
  • Mittwoch: Pilates, 60 Minuten
  • Donnerstag: Krafttraining, 29 Minuten
  • Freitag: Zumba, 60 Minuten
  • Samstag: REST
  • Sonntag: Fitball, 45 Minuten


Kommentare:

  1. Das sieht ja alles wieder köstlich aus bei dir! Hast du ein Rezept für die Pancakes parat? Das mit den psychosomatischen Bauchschmerzen kenne ich zu gut..bei mir schlägt Stress auch immer derbe auf den Magen-leider :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir ;) Das sind die gleichen Rezepte, die ich dir schon letzte Woche verlinkt habe. Ich bin einfach ein Gewohnheitstier ;)

      Löschen
  2. oh die Verlinkung habe ich gar nicht entdeckt, deswegen habe ich nochmal gefragt...dann muss ich mal suchen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem. Die Lonks sind in den Kommentaren zum Rückblick KW 32 :)

      Löschen