Dienstag, 22. September 2015

Rückblick KW 38

Nach drei aufregenden Wochen (Besuch einer lieben Freundin, die Fahrt nach Amsterdam, die Woche in Taizé) kehrt endlich wieder etwas Ruhe bei mir ein. Und obwohl ich es wirklich genossen habe, dass ich mal etwas anderes gesehen habe und dass ich nicht alles selbst erledigen musste, bin ich froh über ein bisschen Normalität. Leider konnte ich die aber auch nicht vollständig ausleben, weil mich eine Erkältung besucht hat. Die hat mich am Mittwoch praktisch den ganzen Tag ans Sofa gefesselt (nicht mal kochen wollte ich, was echt ein Warnzeichen ist) und am Samstag dafür gesorgt, dass ich nicht wie geplant joggen gehen konnte und das auf den Sonntag verschieben musste. Einerseits ist das ziemlich schade, andererseits arbeite ich ja insgesamt daran, besser auf meinen Körper zu hören.
Insofern war das wohl doch eine recht erfolgreiche Woche.

Einkäufe

Normalerweise gehe ich freitags einkaufen, aber am letzten Freitag war ich noch in Taizé. Deshalb gab es am Montag einen kleinen Einkauf (der dann irgendwie doch nicht so klein war wie gedacht):

Kiwis (1,00), Birnen (0,99), Bananen (0,99), Paprika (1,49), Frühlingszwiebeln (0,69), Zucchini (0,42), Möhren (0,77), Käse (1,83), Joghurt (0,75), Feta (1,99), Tofu (1,49), Öl (2,39), Stuten (1,79), Untersetzer (7,95) = 24,54


Essen

Frühstück
Nach meiner Rückkehr musste ich natürlich Pancakes haben. Ich habe mich an diesen Apfelpancakes probiert, aber sie waren leider nicht sooo toll.
Immer wieder ein Klassiker: Brot mit Erdnussbutter und Banane, dazu die Reste der (Riesen-) Banane mit Erdnussbutter. Dieses Mal übrigens auf Rosinenstuten.
 Porridge mit Kirschen. Sieht ausgekotzt aus, ich weiß.
Rosinenstuten mit Feigenmarmelade und Spekuloos-Creme, dazu eine Kiwi und Joghurt mit Orange-Karamell-Gewürz.
French Toast und eine Kiwi.
Mal wieder seit langem ein Minz-Smoothie! Na ja, vor allem, weil ich so viel Obst eingefroren habe und den Platz im Tiefkühlfach brauche! Also waren in diesem Smoothie: Pflaume, Pfirsich, Spinat, Joghurt, Minze und Zitronenmelisse. Und obendrauf Müsli!
Schließlich noch mal meine liebste Kombination in einem Mehrkornwrap.

Mittagessen
Ein toller, bunter Teller, nicht wahr? Das war Hirse mit einer mediterranen Gemüsepfanne (Tofu, Zucchini, Paprika, Zwiebel, Möhre).
Hier noch mal eine asiatische Tofu-Gemüsepfanne mit Möhre, Paprika, Knoblauch, Ingwer, Frühlingszwiebel und Erbsen.
Das war das Ergebnis davon, dass es mir zu schlecht zum Kochen ging (gut, Lust darauf hatte ich auch): Gyros mit Zwiebeln, Pommes und Tzaziki.
Und relativ passend dazu: eine Kartoffelpfanne mit Feta und Lauch. Eigentlich sollten das überbackene Kartoffeln werden, aber mir sind die Kartoffeln beim Aushöhlen alle kaputt gegangen und ich hatte keinen Bock zu warten ;)
Ebenfalls sehr lecker: Kartoffel-Erbsen-Gratin mit Schinken. Überraschenderweise ohne Sahne oder Käse, aber trotzdem sehr lecker!
Und diese Hirseküchlein wollte auch nicht ganz so wie ich. Zumindest sind sie beim Wenden immer auseinander gefallen. Drin waren übrignes noch Zwiebel, Möhren und Paprika.
Und noch mal ein Auflauf. Dieses Mal eine Kartoffel-Spitzkohl-Lasagne, für die es irgendwann auch mal ein Rezept geben wird.

Abendessen




Hier noch mal meine Sammlung hässlicher Bilder von Reispapierrollen. Das Rollen habe ich mittlerweile raus (nicht zu viel Füllung und festziehen/-drücken). Dafür verzweifle ich gerade an dem schrecklichen Licht in meiner Wohnung abends, aber da werde ich sicher noch was finden. Gefüllt waren die Rollen übrigens entweder mit Gemüseresten vom Mittagessen oder einer Mischung aus Möhren, Erbsen, Paprika und einer selbstgemachten Erdnusssauce.

Und hier dann noch mal zweimal ein ähnlicher Wrap: Möhre, Spitzkohl, Gurke, Feta und Joghurt-Senf-Gewürz-Creme. War sehr lecker, aber beide Male hoffnungslos zu viel ;)

Snacks

In weiser Voraussicht (mich kriegt man einfach nicht ohne Süßigkeiten) hatte ich vor meiner Abreise schon gebacken, sodass ich später nur noch diese leckeren Pfirsich-Streusel-Muffins auftauen musste.
Außerdem habe ich diesen leckeren, gesunden Marmorkuchen gebacken! Das Rezept gibt es die Tage.

Sport
  • Montag: Krafttraining, 35 Minuten
  • Dienstag: Sh'bam, 45 Minuten
  • Mittwoch: REST
  • Donnerstag: Krafttraining, 40 Minuten
  • Freitag: TRX + Crosstrainer, 49 Minuten
  • Samstag: Yoga, "Day 13 - Endurance & Ease - 30 Days Of Yoga" (Yoga with Adrienne), 25 Minuten
  • Sonntag: Joggen (3,68km) + Radfahren, 59 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen