Samstag, 7. November 2015

Ballaststoff-Marzipan-Muffins

Ich esse ja sehr gern nachmittags einen Snack, am liebsten süß. Aber vor allem, wenn ich danach noch ein Workout plane, muss der Snack mich auch satt machen und das möglichst lang. Diese Muffins halten das ein, denn dank Möhrenraspeln, Datteln und Kleie enthalten sie viele Ballaststoffe, die lange satt halten. Außerdem liebe ich jedes Gebäck, in das ich ein bisschen Gemüse einbauen kann, ohne dass man es wirklich herausschmeckt. Zu guter letzt liebe ich auch noch Marzipan. Das tolle bei diesen Muffins ist, dass gar kein richtiges Marzipan rein kommt, sodass die Muffins nicht so fettig und übermäßig süß sind. Also ein rund um gelungenes Rezept (ich habe mich von diesem inspirieren lassen), weshalb ich es mit euch teilen möchte!

Für zwölf leckere Muffins braucht ihr:
  • 240ml Milch
  • 60g Margarine
  • 1 Ei
  • 1 Fläschchen Bittermandelaroma
  • 60g Datteln (entkernt)
  • 2 große Möhren
  • 130g Vollkornmehl
  • 30g Dinkelkleie (andere Kleie funktioniert vermutlich auch)
  • 70g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • 1/4 TL gemahlener Ingwer
  • Eine Prise Salz
Die Datteln klein hacken. Die Möhren schälen und raspeln (Oder ihr seid faul wie ich und schmeißt Datteln und Möhren in den Mixer. Ein paar Mal pulsen, bis die Möhren ganz fein sind). Die Margarine schmelzen, dann mit den anderen flüssigen Zutaten vermischen. Schließlich die Datteln und Möhren unterrühren. Die trockenen Zutaten in einer weiteren Schüssel vermischen. Beide Zutatenmengen vorsichtig miteinander vermischen - dazu reicht schon ein Löffel! Die Mischung 5 Minuten ruhen lassen.
Derweil das Backblech mit den Muffinförmchen vorbereiten und den Backofen auf 175°C vorheizen. Den Teig gleichmäßig in den Förmchen verteilen. Für 25 Minuten backen. Abkühlen und genießen!

Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen