Donnerstag, 5. November 2015

Bring mich zum Kochen: Vegetarische Küche


Bildquelle
Dies ist ebenfalls eines der Kochbücher, die mich schon seit zwei Jahren begleiten. Es ist enthält - laut Titel - die hundert besten vegetarischen Rezepte und ich muss sagen, dass ich bei vielen von ihnen diese Ansicht teile.

Titel: Vegetarische Küche (Die 100 besten Rezepte)
Verlag: Parragon Books
Umfang: 176 Seiten
Preis: ca. 5 €
Lieblingsrezepte: Brokkoli-Käse-Suppe, Spinat-Käse-Crêpes, Mediterrane Crêpes
Bitte nicht nachmachen: Kidney-Bohnen-Risotto, Borschtsch

Auch dieses Kochbuch bietet Rezepte aus den Kategorien "Suppen & Vorspeisen", "Snacks & Kleine Gerichte", "Hauptgerichte" und "Beilagen". Zum Anfang des Buchs werden nicht nur verschiedene Gemüsesorten und ihre Verarbeitung vorgestellt, sondern auch Grundrezepte, etwa für Pizza- und Crêpe-Teig oder für Gemüsebrühe.
Mir gefällt bei diesem Kochbuch vor allem die grafische Gestaltung. Es gibt nicht nur große Fotos der fertigen Mahlzeiten, sondern auch viele kleine Fotos zur Zubereitung. Wenn die Beschreibung also missverständlich ist (ist mir noch nie passiert), kann man also auch von den Fotos abgucken.
Außerdem enthält das Kochbuch detaillierte Nährwertangaben zu jedem Gericht. Oft gibt es Tipps, wie das Gericht noch besser wird oder wie man es variieren kann. Rezepte, die auch noch vegan sind, werden zusätzlich gekennzeichnet, genauso wie es manchmal Hinweise gibt, wie man das Gericht mit Fleisch "aufpeppen" kann. Für jemaden wie mich, der da sehr liberal eingestellt ist, ist das natürlich toll.
Die Rezepte sind sehr abwechslungsreich und gehen von traditionellen Rezepten (Gazpacho, Makkaroni in Käsesauce) über aufwendigere Rezepte (Tomaten-Soufflé, Gemüsebrot mit Haselnüssen, gefüllte Weinblätter) bis hin zu exotischen Variationen (Karibischer Reis mit Erbsen, Krautsalat mit Früchten, Brunnenkressesuppe mit Birnen). Hier ist also für jeden Stand der Kochkunst, Zeit und Aufwand etwas dabei.
Einziges Manko, ist, meiner Meinung nach, dass die Hauptgerichte nicht weiter unterteilt sind. Ich habe es lieber, wenn meine Hauptgerichte nach Nudeln, Reis, Kartoffeln, Gemüse usw. sortiert werden. Außerdem ist die Einteilung für mich nicht ganz logisch - Pizza und Makkaroni mit Käsesauce sind für mich keine "Snacks & Kleine Gerichte", sondern eindeutig Hauptspeisen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen