Donnerstag, 3. Dezember 2015

Bring mich zum Kochen: Leicht & schnell

Bildquelle
Dieses ist das letzte der drei Kochbücher, die ich mir für meine erste eigene Wohnung gekauft habe. Entsprechend viele Gerichte davon habe ich auch schon nachgekocht. Besonders an diesem Kochbuch ist, dass es nicht vegetarisch ist. Allerdings hat es einen sehr großen vegetarischen Anteil, insofern würde ich es sogar für Vegetarier weiterempfehlen. Alle anderen können sich an sehr netten Variationen leichter Gerichte mit Fleisch und Fisch erfreuen.

Titel: Leicht & schnell
Verlag: Zabert Sandmann
Umfang: 128 Seiten
Preis: ca. 5 €
Liebste Rezepte: Neue Petersilienkartoffeln mit Thunfisch-Dip, Hähnchenbrust mit Limettenbutter, Toskanische Kartoffelpfanne mit Gemüse und Kräutern
Bitte nicht nachmachen: Bohnensuppe mit Speck und Zwiebeln

Auch dieses Kochbuch beginnt
zunächst mit einer kurzen Einführung. Darin werden die "15 besten lebensmittel" erklärt, genauso wie eine "Step by Step"-Anleitung, um beispielsweise Risotto zu kochen.
Mir gefällt an diesem Kochbuch vor allem die Vielfalt. Es gibt etwas aus jeder Ecke der Welt, seien es die Kartoffelrösti mit Camembert, Surimi-Temaik mit Avocado oder Hähnchenspieße mit Couscous-Salat.
Für mich war es vor allem interessant, auch mal ein paar gesunde Gerichte mit Fleisch und Fisch zu haben. Ich muss zugeben, dass ich noch nicht so viele davon nachgekocht habe, da ich nun mal recht vegetarisch lebe, aber mir hat bisher alles davon geschmeckt. Für Süßmäuler gibt es außerdem einen relativ großen Anteil von Desserts, wovon ich aber noch keine probiert habe.
Einziges Manko bei diesem Kochbuch für mich ist, dass es keine Nährwertangaben hat. Ich gucke da sonst immer ganz gern drauf, um zu wissen, wie reichhaltig eine Mahlzeit ist. Natürlich werden in einem Kochbuch namens "Leicht & schnell" nicht unbedingt total ungesunde Sachen drin sein, aber ich würde es dennoch mal gern wissen.
Außerdem stört es mich persönlich, dass es nur ein Inhaltsverzeichnis und keinen Glossar gibt. So muss man genau wissen, welches Rezept man sucht und kann nicht mal eben nach einer bestimmten Zutat suchen und dazu die entsprechenden Rezepte finden. Das macht das Suche nach neuen Rezepten doch manchmal etwas mühsam.
Nichtsdestotrotz koche ich sehr gern mit diesem Kochbuch. Es hat einfache Erklärungen und tolle Bilder, die allein schon großen Appetit auf die Rezepte machen.

Kommentare:

  1. Das liegt bei uns auch irgendwoe rum. Ich glaub aber ehrlich gesagt nicht, dass daraus schon viel gekocht wurde ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss sagen, das ist echt auch nicht das Kochbuch, nach dem ich am meisten koche (das wäre dann definitiv das Goldene von GU). Aber es gibt eben ein paar sehr gute Rezepte darin, die ich immer wieder mache wie etwa die Thunfischkartoffeln.

      Löschen