Donnerstag, 10. Dezember 2015

Für die Adventskaffeetafel: Hafermilch-Lebkuchen-Latte

Ich liebe Kaffee. Mir egal, wie ungesund er ist oder nicht, aber ich könnte mittlerweile auch nicht mehr ohne. Da immer nur derselbe Kaffee langweilig ist, varriiere ich deshalb auch gern. Nicht erst seit ich laktosefrei bin, probiere ich gern Nuss- und Pflanzenmilch aus. Mittlerweile hat sich da ganz klar ein Favorit rausgestellt - Hafermilch. Nur gehört die im Supermarkt nicht gerade zu den günstigsten Versionen. Aber mit wenigen Handgriffen ist sie selbst gemacht und schmeckt sogar fast noch besser. Die Steigerung davon ist selbstverständlich diese weihnachtliche Variante, wobei die Technik für die selbst gemachte Hafermilch natürlich gleich bleibt, auch wenn man die Gewürze etc. weglässt.

Für ca. 3/4l Pflanzenmilch braucht man:
  • 70g Haferflocken
  • 1l Wasser
  • 3 Datteln
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 2 EL Ahornsirup
Für die Hafermilch: Alles miteinander vermengen und gut mixen. Die Haferflocken sind so weich, dass selbst ein Stabmixer das hinkriegen sollte (meiner ist dafür an den Datteln gescheitert, also die evtl. zunächst weglassen). Ansonsten die Haferflocken für ein paar Stunden im Wasser einweichen.
Nach dem Mixen die entstandene Flüssigkeit filtern. Dazu kann man ein feines (sauberes) Küchenhandtuch oder einen Nussmilchbeutel nehmen. Der Vorteil beim Nussmilchbeutel ist, dass er sehr feine Maschen hat und es einem durch die Beutelform leichter macht (Nussmilchbeutel kosten nur ein paar Euro und sind waschbar, d.h. wiederverwertbar. Durchaus eine Investition, die sich lohnt).
Danach die gefilterte Milch in eine Flasche o.ä. geben und im Kühlschrank aufbewahren. Die Hafermilch ist etwa zwei bis drei Tage haltbar. Achtung, da Emulgatoren anders als bei gekaufter Pflanzenmilch fehlen, muss die Hafermilch vor dem Benutzen immer sehr gründlich geschüttelt werden.

Hinweis: Es ist nicht gesichert, ob Hafermilch Gluten enthält.

Für den Latte Macchiato: Starken Kaffee oder Espresso kochen. Etwa 75ml der Hafermilch erwärmen. Ca. 25ml Hafermilch aufschäumen. In einen Latte-Macchiato-Becher zunächst die heiße Hafermilch geben, dann den Kaffee. Zum Schluss den Milchschaum oben drauf gießen und mit Lebkuchengewürz garnieren.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke! Das ist es auch, probier das unbedingt aus :)

      Löschen
  2. Das mit der Hafermilch ist so einfach? Das werde ich demnächst mal testen.
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, es ist wirklich gar nicht schwer. Viel Erfolg!

      Löschen