Samstag, 12. Dezember 2015

Mehr Proteine mit MyProtein

Im Gegenzug für diesen Artikel habe ich kostenlose Produkte von MyProtein erhalten. Was ich in diesem Artikel äußere, ist aber trotzdem meine eigene und ehrliche Meinung, die nicht durch MyProtein beeinflusst wurde.

Ich habe ja schon in meinem Post zu Proteinen geschrieben, dass ich Proteinpulver und co. für "Normalsterbliche" nicht zwingend für notwendig erachte. Allerdings spiele ich ja gerade ein bisschen mit dem Proteingehalt in meiner Ernährung und insbesondere nach dem Sport. Wenn ich ehrlich bin, kann ich Eier, Bohnen und all die anderen Proteinquellen momentan nicht mehr sehen. Außerdem ist so ein Proteinshake nach dem Sport ideal, um schnell die Speicher des Körpers wiederaufzufüllen. Deshalb habe ich mich umso mehr gefreut, als MyProtein mich für eine Kooperation anfragte.

Bei MyProtein handelt es sich um den größten Anbieter für Sportsupplemente in ganz Europa. Während es als kleiner Shop in Großbritannien begann, ist MyProtein heutzutage vor allem im Online-Versandhandel tätig. Laut eigenen Angaben nutzen sie hochwertige Rohstoffe, um ein abwechslungsreiches und modernes Sortiment zusammenzustellen. Das kann ich auch absolut bestätigen - die Auswahl auf der Website ist enorm und geht vom klassischen Proteinpulver und Supplementen über Protein-Pancakes, -Muffins, -Suppen usw. bis hin zu Kleidung und Zubehör. Auch die Lieferung funktioniert besonders schnell, wenn man sich vor Augen hält, dass die Ware in Großbritannien abgeschickt wird (dann sind fünf Tage Lieferzeit m.M.n. ziemlich schnell).
Besonders loben muss ich an dieser Stelle auch die Website von MyProtein. Neben der klassischen Sortimentsübersicht kann man hier auch das Sortiment je nach persönlichem Trainingsziel oder der ausgeübten Sportart anzeigen lassen, sodass eine Auswahl erleichtert wird. Außerdem hat MyProtein regelmäßig Gutschein-Aktionen, sodass es sich definitiv lohnt, regelmäßig auf der Seite vorbeizuschauen oder den Newsletter zu abonnieren - je nach Angebot könnt ihr dabei wirklich viel Geld sparen!

Für mich gab es mehrere Produkte: Das Impact Whey Isolate (Geschmacksrichtung Chocolate Brownie), Brown Rice Protein (Geschmacksneutral), Impact Whey Protein (Probierpackung, Geschmacksrichtung Cookies & Cream), BCAA Plus Tabletten, MyProtein Protein Cookies (Probierpackung, Geschmacksrichtungen Double Chocolate, White Chocolate Almond, Chocolate Orange), Total Nutri-Greens (Probierpackung, geschmacksneutral), Breakfast Smoothie (Geschmacksrichtung Banana and Strawberry), Protein Porridge (Probierpackung, Geschmacksrichtung Vanille), die Elle Mini Blender Bottle und einen Portionierlöffel.

Als die Lieferung gekommen ist, gab es allerdings erst mal eine kleine Enttäuschung für mich: Der Breakfast Smoothie und der Chocolate Orange Cookie waren nicht enthalten. Dafür gab es zwar eine große Packung Protein Cookies, aber ich hätte mich über eine Benachrichtigung gefreut. Immerhin hätte ich ja auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten bzgl. der Brownies haben können. Hervorheben muss ich aber die Großzügigkeit - durch den Unterschied im Warenwert wurde ich mit fast 15€ entschädigt.
Für  mich wäre es außerdem gut zu wissen gewesen, dass jedem Proteinpulver ein Messlöffel beiliegt. Dieser ist sogar noch besser als der, den ich bestellt habe. Ihr wisst das aber jetzt ja und macht nicht denselben Fehler wie ich.
Der Shaker hat mich sehr überzeugt. Er funktioniert gut, es gibt keine Klümpchen und er ist auch relativ dicht. Außerdem mag ich eben die Farbe so gern.

Das Impact Whey Protein in der Geschmacksrichtung Cookies and Cream finde ich sehr lecker, wenn auch etwas süß. Statt den empfohlenen 150-250ml Wasser oder Milch würde ich mindestens 300-400ml pro Scoop nehmen. Für das Impact Whey Isolate habe ich dann direkt 300ml Flüssigkeit genommen, was die Süße gut ausbalanciert. Allerdings war für mich immer noch der Geschmack nach dem Süßstoff (Sucralose) sehr dominant, auch wenn die Geschmacksrichtung Chocolate Brownie trotzdem zu empfehlen ist. Das nächste Mal würde ich dann wohl eher auf die Stevia-Varianten zurückgreifen. Leider gibt es die jedoch nur für das Impact Whey Protein, das mehr Laktose enthält als das Isolate (bei beiden vertrage ich einen Proteinshake aber problemlos).
Betonen möchte ich allerdings, dass die beiden Proteinpulver sich super aufgelöst haben. Kein einziger Klumpen, selbst wenn ich mir Mühe gegeben habe, möglichst wenig zu schütteln. Dazu mag vielleicht der Shaker sein übriges tun, aber ich bin begeistert.

Die Cookies und Brownies sind ebenfalls relativ süß, aber das war wohl zu erwarten. Hier wurde auf eine Kombination von Sucralose und Zucker zurückgegriffen, was für mich im Geschmack deutlich angenehmer war. Die Brownies waren mir leider nicht schokoladig genug, ich mag eben mehr dunkle Schokolade und entsprechend weniger Süße.
Dadurch, dass jedes Produkt einzeln verpackt ist, wurden die Protein-Süßigkeiten für mich der ideale Snack für unterwegs. Nachteil ist natürlich der hohe Plastikverbrauch. Man muss sich allerdings klar machen, dass diese Produkte immer noch Süßigkeiten sind, auch wenn sie einen höheren Proteinanteil haben. Sie sind relativ kalorienreich und enthalten viel Zucker, man darf sie also trotzdem nicht unbedacht in sich rein futtern, nur weil mehr Protein drin ist.


Die BCAAs nehme ich regelmäßig nach dem Training ein. Der Effekt entsteht ja langfristig, weshalb ich an anderer Stelle noch mal mehr dazu schreiben werde. Auch die beiden Proben des Porridges und der Total Greens habe ich noch nicht probiert, werde hier aber berichten.

Alles in allem bin ich trotz einzelner Kritikpunkte sehr mit den Produkten von MyProtein zufrieden und dies wird wohl nicht meine einzige Bestellung dort gewesen sein!

Kommentare:

  1. Wow, was für ein Traum. Eine Kooperation mit MyProtein ist toll. :)
    Ich hab mein Proteinpulver von dort und bin recht zufrieden. Cookies und Cream mag ich sehr gerne, aber ich gleube ich nehm a)weniger Pulver als angegeben und b) mehr Milch als angegeben :D
    Die Proteincookies würden mich auch total intressieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe mich auch sehr gefreut. Die Proteinshakes schmecken mir mit angepasster Dosierung echt gut, die wird es definitiv noch häufiger geben!

      Löschen