Dienstag, 22. Dezember 2015

Rückblick KW 51

Diese Woche verlief ein bisschen anders als geplant... Am Dienstag habe ich nämlich die eine berühmte falsche Bewegung gemacht und hatte daraufhin den Rest der Woche mit heftigen Rückenschmerzen zu kämpfen. Das hat nicht nur meine (Sport-) Pläne für die Woche durcheinander gebracht, sondern auch dazu geführt, dass mein Magen ein bisschen rebelliert hat. Aber ich war brav und habe nur gegessen, worauf ich auch wirklich Lust hatte und auch in den entsprechenden Mengen. Und nun kann Weihnachten hoffentlich kommen!

Übrigens werde ich in den Weihnachtsferien ein bisschen untertauchen und vor allem Zeit mit meiner Familie und Freunden verbringen. Deshalb werde ich die Rückblick-Posts für diese Zeit auch aussetzen - also wundert euch nicht.

Essen

Frühstück
Was täte ich nur ohne mein geliebtes Porridge? Hier hatte ich einen sehr großen Apfel, also auch in einer sehr großen Schüssel. Da drin waren übrigens auch Cranberries.
 Hier gab es dann die Version in Schoko mit Süßkartoffel. Auch sehr lecker.
Und natürlich auch der obligatorische Joghurt mit Orange, Walnüssen und Zimt.
Wir waren diese Woche auch in einer mitternächtlichen Starwars-Premiere. Am Tag danach gab es einen Smoothie aus Beeren, Grünkohl und Joghurt, ich war allerdings zu müde, um ihn zu fotografieren, deshalb hier ein altes Foto.
Ein sehr unspektakuläres Frühstück, aber ich hatte keine Lust, mir noch mehr auszudenken. Also gab es eine Orange und Rührei.
Kein Wochenende ohne Pancakes! Hier wieder meine liebsten Cookie-Dough-Pancakes.

Mittagessen
 Wok-Nudeln mit Tofu, Möhren, Zwiebel und grünen Bohnen. Perfekt und sehr lecker!
Es blieb asiatisch: Curry mit Lauch, Möhren und Hähnchen. In der Sauce war noch Joghurt und dazu gab es Reis, den man auf dem Bild nicht unbedingt erkennt.
Einmal vorgekocht: Süßkartoffel-Apfel-Suppe. War gar nicht so schlecht dafür, dass ich sonst nicht auf süßsauer stehe!
Für den Dienstag koche ich immer vor, weil ich nur kurz etwas nach der Uni essen kann und dann zur Nachhilfe muss. Deshalb gab es noch mal die Hälfte von diesem Gnocchi-Auflauf.
Außerdem habe ich eine Möhren-Kartoffel-Tarte gebacken. Geschmeckt hat sie ganz gut, aber der Boden aus geriebenen Kartoffeln hielt leider nicht so wirklich.
Schließlich gab es auch noch mal ein leckeres Reisgericht mit Hähnchenfleisch und Brokkoli.

Abendessen
Den obligatorischen Salat gab es diese Woche auch: Geröstete Sellerie, Möhren und Rosenkohl mit Spinat und Kidneybohnen, dazu Käse. Oder mal einer Laugenstange, wenn ich Lust hatte.
Hier wollte ich die Reste des Salats in der Uni mit einem Brötchen mit Erdbeermarmelade und Sonnenblumenkernbutter kombinieren. Tatsächlich habe ich jedoch das Dressing zuhause vergessen. Also gab es diese Börek-Schnecke mit Rindfleisch:
Außerdem habe ich mal wieder einen großen Pott Suppe gekocht. So weit ich mich erinnere, waren Lauch, Knoblauch, Möhren, Kartoffeln und Blumenkohl drin. Getoppt habe ich das mit einem Teelöffel Total Nutri-Greens und dazu gab es einen Saaten-Cracker.

Sport
  • Montag: Yoga, "Free Yoga Class Vinyasa Yoga to Twist, Detox and Purify with Lesley Fightmaster" (Fightmaster Yoga), 48 Minuten
  • Dienstag: REST
  • Mittwoch: REST
  • Donnerstag: REST
  • Freitag: Yoga, "Free Yoga Class Vinyasa Yoga to Twist, Detox and Purify with Lesley Fightmaster" (Fightmaster Yoga), 45 Minuten
  • Samstag: Zumba, 60 Minuten
  • Sonntag: Krafttraining & Sh'bam, 75 Minuten

Kommentare: