Sonntag, 24. Januar 2016

Bewegung & Trinken #neustart16

Diese Woche geht es also um Bewegung und Trinken. Neben einem Bewegungstagebuch (deshalb kommt der Post auch erst heute, ich wollte möglichst wenig "ausdenken") ging es auch darum, sich möglichst bewusst und mehr zu bewegen. Außerdem sollten wir natürlich ausreichend trinken.

Mit diesem Punkt der Challenge hatte ich kein Problem. Ich trinke direkt nach dem Aufstehen ca. einen halben Liter, dann in der Uni noch mal 0,5-1l, beim Sport mache ich meine 0,7l-Flasche einmal voll und wieder leer... und schon bin ich bei den geforderten 1,5l (übrigens alles Wasser). Wenn ich keinen Sport mache oder nicht in der Uni bin, trinke ich ja immer noch zwischendurch etwas, wodurch ich auf jeden Fall über die 1,5l komme, ich lande eher so bei 2-3l. Deshalb habe ich jetzt auch nicht jeden Tag mein Trinkverhalten getrackt, weil ich mit genug Trinken kein Problem habe.

Bei der Bewegung ist es schon schwieriger. Klar, ich mache in der Woche fünfmal Sport und mangels Auto bin ich relativ viel zu Fuß und mit dem Rad unterwegs. Es geht zur Uni mit dem Rad oder zum Einkaufen, zu Fuß zum Fitness-Studio usw. Allerdings war das diese Woche auch alles nur, weil gutes Wetter war. Bei schlechtem Wetter bin ich auch durchaus faul und nehme den Bus, wodurch ich zwar von und zu der Bushaltestelle laufe, mich aber insgesamt weniger bewege. Ansonsten mache ich höchstens noch mal eine Physiotherapie-Übungen und rolle ein bisschen auf meiner Blackroll. Von 10.000 Schritten am Tag bin ich wortwörtlich meilenweit entfernt.
Ich weiß, dass ich durchaus zu viel sitze. Das liegt daran, dass im Moment Lernphase und Uni ist. Ich könnte vermutlich zeitlich irgendwo noch einen Spaziergang oder so einbauen, aber mir fehlt gerade schlicht die Lust dazu, meine kostbare Zeit dafür drauf zu hauen. Mir machen Spaziergänge nämlich absolut keinen Spaß, genauso wenig wie lange Radtouren. Eine Lösung für mich wäre vielleicht ein Stehtisch, sodass ich wenigstens im Stehen arbeiten kann, aber da macht mein Rücken auch nicht lang mit.
Ich tröste mich damit, dass ich ja doch relativ viel Sport mache - wenn ich die Bewegung nicht mal "zwischendurch" schaffe, dann muss es eben kompensiert im Fitness-Studio ablaufen. Zumindest das klappt bei mir ja auch ganz gut.

Bewegungstagebuch (jede Strecke, die ich laufe/gehe ist jeweils doppelt, also hin und zurück):

  • Montag: Zum Fitness-Studio gelaufen (170m), 50min Crosstrainer, zur Uni mit dem Rad gefahren (2,6km), KG-Übungen (2.708 Schritte)
  • Dienstag: Zur Uni mit dem Rad gefahren, zum Bahnhof mit dem Rad gefahren (1,2km), vom Bahnhof zur Nachhilfe gegangen (350m), mit dem Rad zu Freunden gefahren (1,8km) (2.314 Schritte)
  • Mittwoch: Zur Uni mit dem Rad gefahren, zum Fitness-Studio gelaufen, 30 Minuten Krafttraining, zur KG mit dem Rad gefahren (500m), 50min KG, Blackroll-Übungen (4.198 Schritte)
  • Donnerstag: Mit dem Rad zum Supermarkt gefahren (350m), Einkaufen, 20min Putzen, zur Uni mit dem Rad gefahren (3.468 Schritte)
  • Freitag: 20min Putzen, zum Fitness-Studio gelaufen, 60min Zumba, mit dem Rad zum Bahnhof gefahren, vom Bahnhof zur Nachhilfe gegangen (2.607 Schritte)
  • Samstag: Mit dem Rad zur Uni gefahren, mit dem Rad zum Optiker gefahren, zum Fitness-Studio gelaufen, 50 Minuten Krafttraining (3.972 Schritte)
  • Sonntag: Zum Bahnhof gelaufen

Kommentare:

  1. Trinken: Check!
    Bewegung: Check!

    Du kommst vielleicht nicht auf die 10000 Schritte, aber du bewegst dich regelmäßig und täglich. Mehr wollte ich diese Woche ja gar nicht wissen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke mir eben oft, dass ich mich noch mehr bewegen könnte, so rein zeitlich gesehen. Andererseits nutze ich die Zeit dann eben lieber zur Entspannung, weil ich denke, dass psychisch in dem Moment wichtiger für mich ist.

      Löschen
  2. Trinken ist bei mir immer so ein Problem. Aber die Plant Nanny App hilft ganz gut :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte auch ganz lange Probleme mit dem Trinken. Klappt es denn, wenn du eine Wasserflasche in deine Nähe stellst? So habe ich mir das damals angewöhnt.

      Löschen
  3. Du fährst aber auch viel Rad, ist auch Bewegung, aber Schritte kommen dadurch nicht zusammen ;)

    AntwortenLöschen