Freitag, 26. Februar 2016

Erfolge #neustart16

Das Thema dieser Woche hat zeitlich wieder wunderbar gepasst. Nach meinem Kurzurlaub in Dresden (wo es ja die ein oder andere Ausnahme gab) hat nämlich mein Praktikum angefangen. Zusammen mit meiner Arbeit bei der Nachhilfe und dem Haushalt bin ich oft so todmüde, dass gesunde Ernährung und Sport ein bisschen zu kurz kommen. Außerdem ist in meinem Kopf die Schule so sehr mit Pausenbrot etc. verknüpft, dass ich einfach etwas zu essen mitnehmen muss - vielleicht mehr, als mit gut tut. Insofern herrscht bei mir gerade wirklich Stillstand auf der Waage und das, obwohl ich nicht einmal die Hälfte dessen abgenommen habe, was ich eigentlich wollte.

Das könnte jetzt alles ziemlich frustrierend sein, aber ich versuche, diesen Frust nicht so sehr an mich ranzulassen. Stattdessen mag ich die Strategie, sich seiner Erfolge bewusst zu werden. Da wäre zum einen, dass ich dank der Challenge auf die Idee gekommen bin, dass ich nach dem Abendessen nicht mehr esse. Das führt dazu, dass ich wesentlich weniger esse als zuvor und vor allem auch wesentlich gesünder, da ich abends gern mal industriell gefertigte Süßigkeiten esse. Bisher konnte ich die Fastenzeit einhalten und hoffe sehr, dass ich mir auch darüber hinaus das abendliche Naschen abgewöhnen kann.
Zum anderen bin ich mir dessen bewusst geworden, wie gesund ich mich eigentlich ernähre. Ohne dass ich es mitbekommen habe, esse ich am Tag mindestens fünf, oft aber auch viel mehr Portionen Obst und Gemüse am Tag. Ich esse wenig Fett und meist gutes und achte auf meinen Proteinkonsum.
Zu guter letzt habe ich dann in der Challenge ja doch abgenommen beziehungsweise mein Körper ist definierter geworden. Zumindest meine Beine sind deutlich schlanker und ich musste sogar neue Jeans kaufen. Da es mir nicht um die Zahl auf der Waage, sondern die Passform meiner Klamotten angeht, ist das auf jeden Fall der größte Erfolg. Für die nächsten Wochen muss ich mich wohl einfach in Geduld üben, obwohl das noch nie meine Stärke war.

Kommentare:

  1. wow, das ist ja ein großartiger erfolg wenn du dir schon neue jeans zulegen musstest! gratuliere :)
    vielleicht magst du uns noch einige gesunde rezepte von dir zeigen, da dein essen so verdammt lecker aussieht! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) In den letzten Wochen habe ich fleißig Rezepte entwickelt und fotografiert, da wird dann noch so einiges kommen. Aber ich will den Blog ja auch nicht nur mit Rezepten vollspammen ;)
      Außerdem koche ich oft nach Kochbüchern und die Rezepte will (und darf) ich aus urheberrechtlichen Gründen nicht einfach ins Netz stellen, nur wenn ich sie ausreichend abgewandelt habe.

      Löschen
    2. oh ja, das kann ich natürlich verstehen :) bin schon gespannt mehr von dir zu lesen :)

      Löschen
  2. So schön zu lesen :) Es freut mich total, dass meine Challenge euch allen so gut hilft. Wenn ich ehrlich bin, ist diese Aufgabe fast ein bisschen mehr für mich, als für euch ;)
    Aber nur ein bisschen, schließlich habt ihr da auch sehr gut von. Vor allem, wenn es mal nicht so gut klappt, wie bei dir gerade, ist es sinnvoll sich bewusst zu machen, was man schon erreicht hat. Damit die Frustation gar nicht erst aufkommt.
    Viel Geduld dann noch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Rückmeldung für dich auch toll ist. Ich freue mich auch immer, wenn meine Nachhilfeschüler gute Noten in ihren Klassenarbeiten nach Hause bringen, was ja im gewissen Sinne auch nicht nur mein Verdienst ist.
      Und an der Geduld arbeite ich noch ;)

      Löschen
  3. Deine Erfolge mit der Challenge verfolge ich echt gerne :)
    Freut mich, was du schon erreicht hast! Und eine veränderte Hosengröße ist jawohl echt ein riesiger Erfolg ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Freut mich auch, dass es für euch ein bisschen interessant ist!

      Löschen
  4. Wow das klingt ja wirklich total gut :)
    Ich glaube, in engere Hosen zu passen bzw. die jetzigen an den Beinen etwas lockerer zu haben, wäre auch eins meiner größten Ziele!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ich muss ja gestehen, dass die veränderte Hosengröße nicht unbedingt mein erstes Ziel war. Meine Problemzone ist am Bauch und da sehe ich noch nicht soooo viel Veränderung. Aber man nimmt ja mit, was man kann ;)

      Löschen