Dienstag, 2. Februar 2016

Rückblick KW 4: Psychosomatik und Emotional Eating

 Ungefähr drei Wochen vor den Klausuren hat der Stress bei mir so richtig zugeschlagen. Während ich vorher alles gut unter Kontrolle hatte und ich mich essenstechnisch zurückhalten konnte, war ws diese Woche schwieriger. Hier mal eine Handvoll Grabola, da mal ein Löffel Erdnussbutter oder ein paar Cracker. Ich habe mich bewusst diese Woche nicht auf die Waage gestellt, um mir DIESEN zusätzlichen Stress zu ersparen, aber man kann es sich denken. Dazu kam dann noch die Psychosomatik mit Bauchschmerzen und Übelkeit. Kenne ich alles schon, kommt vom Stress.
Und da beißt sich die Katze in den Schwanz, denn Stress reduzieren kann ich gerade nicht. Ich habe ja rechtzeitig mit dem Lernen angefangen, den Großteil des Stress mache ich mir selbst. Nur aus dem Kreislauf wieder rauszukommen ist wahnsinnig schwer. Ich bin einfach eine Perfektionistin, die überall 200% geben will. Vielleicht sollte ich mal widder anfangen zu meditieren - nur dafür müsste ich mir ja wieder Zeit nehmen.


Essen

Frühstück



Diese Woche gab es ganz oft die Kombination Orange und Joghurt. Allerdings immerhin mit ein bisschen Abwechslung: Mal mit Overnight Oats, mal mit Chia Pudding, mal mit Müsli, mal mit Granola und mal mit normalen oder Blutorangen.
Ein einsames Karotten-Apfel-Porridge mit Frischkäseglasur.
Pancakes durften natürlich auch nicht fehlen. Dieses Mal vegane "Schwedische Pancakes" mit Schokosauce.
Und ein kleines French-Toast-Desaster. Da hat leider noch nicht mal der Geschmack die Optik rausgehauen. Aber immerhin die Orange war lecker!

Mittagessen
 Brokkoli-Bratlinge aus dem Ofen mit Couscous. Super lecker!
Außerdem gab es noch mal die tolle Wurzelgemüse-Suppe mit einem Käsebrot.
Ich hatte noch ein Stück von dieser Kartoffel-Möhren-Tarte eingefroren, was es auch gab - Stress versaut mir leider immer den Spaß am Kochen.
Und schließlich die letzte Portion Nudeln mit Russischem Hackfleischtopf.
 Hack-Reis-Eintopf... Bei diesem Wetter lebe ich einfach für Suppen und Eintöpfe.
Linsen-Tomaten-Eintopf... Superlecker, den gibt es hier bald auch auf dem Blog!
 Haltet euch fest: Eine Kombination aus Chili con Carne und Mac and Cheese! Foodporn deluxe, auch wenn das Foto dem nicht gerecht wird!

Abendessen

 Ein paar Mal Salat, mit Möhren, Mais, Champignons, weißen Bohnen und Käse- bzw. Wurstbrot.
Und noch mal ein Wurstbrot, zusammen mit ein paar Möhren und einer Kiwi. Übrigens habe ich festgestellt, dass ich gelbe Kiwis nicht mag, die sind mir viel zu süß.
 Noch eine Portion Suppe ;)
Und schließlich ein vegetarischer Strammer Max mit gerösteten Zwiebeln.

Snack
Natürlich habe ich diese Woche wieder gebacken. Es gab eine Abwandlung dieses wunderbaren Apfel-Marzipan-Kuchens von Frau Schulz.

Sport
  • Montag: Krafttraining, 30 Minuten
  • Dienstag: REST
  • Mittwoch: Laufband-Intervalltraining, 40 Minuten
  • Donnerstag: Krafttraining, 25 Minuten
  • Freitag: Krafttraining, 60 Minuten
  • Samstag: REST
  • Sonntag: Sh'bam, 45 Minuten

Kommentare:

  1. lecker lecker lecker. ich würde gerne mit an deinem tisch sitzen und naschen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, alles meins :D Wenn mir jemand Essen klauen will, werde ich zum Hulk! :D

      Löschen