Sonntag, 20. März 2016

Großeinkauf, die Zweite

Nachdem ihr den letzten Großeinkauf so interessant fandet, gibt es jetzt den nächsten für euch (ist allerdings schon zwei Wochen her). Dieses Mal war der Einkauf ein bisschen gestresster und noch größer, aber dafür habe ich einiges für die nächsten Wochen vorgekauft. Ich müsste echt mal gegenrechnen, ob sich diese Großeinkäufe finanziell auch lohnen. Von der Bequemlichkeit her lohnen sie sich auf jeden Fall, denn ich muss nicht ständig die schweren Sachen nach Hause schleppen und im Gegensatz zu Rewe haben die Aldi-Konserven diese praktischen Bügelverschlüsse, die mir das Leben viel leichter machen.

Tierische Produkte: Hähncheninnenfilets, Rinderhackfleisch, Mettwürstchen und Eier. Das Hackfleisch wanderte direkt ins Tiefkühlfach und auf die Mettwürstchen hatte ich nach der Reise mit meiner Mutter, wo wir die als Wegzehrung mit hatten, richtig Lust. Wahrscheinlich bin ich auch der einzige Mensch, der Tofu in diese Kategorie einordnet, aber für mich ist Tofu nun mal eine gleichberechtigte Proteinquelle. Überrascht war ich vom großen Veggie-Angebot bei Aldi und musste mich echt zurückhalten - da werde ich in Zukunft also häufiger zugreifen.

Wie üblich habe ich mich bei Aldi mit der nächsten Monatsration Milch eingedeckt. Dazu gab es Joghurt, den ich interessanterweise nicht ganz so gut vertrage wie den von Rewe. Da scheinen wohl unterschiedliche Joghurtkulturen benutzt zu werden und damit variiert der Laktosegehalt. Der Frischkäse ist zwangsweise mit Laktose, aber in kleinen Mengen vertrage ich das ja zum Glück.
Ganz wichtig: Gemüse. Das hier war wohl leider der letzte Rosenkohl für diese Saison. Dafür konnte ich den Paprika nicht widerstehen - so langsam hängt mir das Wintergemüse nämlich zum Hals raus. Außerdem gab es Suppengemüse, Möhren, Brokkoli und TK-Blumenkohl.

Die Obstfront darf nicht fehlen: Bananen, Kiwi und Birnen.
Getreideprodukte: Vollkornpenne, Müsli, Haferflocken, Mie-Nudeln und Reisnudeln. Letztere waren gerade als Aktion vorhanden und da sage ich natürlich nicht nein. Der Zucker hat es etwas irrtümlich auf das Foto geschafft, aber den gbit es bei mir ja eh nur in kleinen Portionen.

Konserven. Stellt euch wieder einen großen Turm Mais und Kidneybohnen vor, der hat es nicht auf das Bild geschafft. Tomaten musste ich dieses Mal nicht kaufen, davon habe ich letzten Monat genug gekauft. Außerdem gab es noch Thunfisch und Sardinen, ich versuche nämlich mehr Fisch zu essen. Und Tomatenmark.
Schließlich noch die Restekategorie. Diese Tomaten-Käse-Cracker wollte ich mal von Aldi ausprobieren, damit ich nicht immer noch zusätzlich zu Netto muss so wie im Moment. Der Kaffee ist die teurere Variante, aber wenn ich für nur 80 Cent mehr 100% Arabica bekomme, kann ich das ja mal probieren. Ich bin nun mal ein kleiner Kaffee-Freak ;) Zum Backen kamen dann noch Backkakao und gemahlene Haselnüsse (meine momentan günstigere Alternative zu gemahlenen Mandeln) dazu, sowie Rosinen, Cranberries, Datteln und Walnüsse.

Kommentare:

  1. Die Haferflocken gibt es bei mir auch immer ��Allerdings kaufe ich dann immer gleich 2-4 Packungen, die sind doch immer so schnell auf . Ich bin froh, dass es bei Aldi mittlerweile geräucherten Tofu gibt. Den normalen mag ich leider einfach nicht, aber du hast recht, die haben mittlerweile schon ein tolles veggie Sortiment :)

    Ich wünsche dann mal guten Appetit :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :)
      Ich esse ja auch recht gern Müsli, da gleicht sich das mit den Haferflocken aus

      Löschen
  2. Müsli und Haferflocken gehören bei mir auch in einen Großeinkauf. Daneben dann ebenfalls Joghurt, Bio-Milch und Emmentaler. Brokkoli finde ich sowieso klasse, Möhren brauche ich immer massenhaft und auch Knollensellerie stirbt hier regelmäßig.
    Brot brauche ich dann auch noch, aber statt Nudeln greife ich lieber auf Bio-Kartoffeln vom Bauern zurück.
    Ich wünsch dir viel Spaß beim Aufessen deines Großeinkaufs!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Brot kaufe ich nicht von Aldi, sondern frisch vom Bäcker, das ist am besten. Kartoffeln werden bei mir merkwürdigerweise gar nicht so viel verkocht, insofern lohnt es sich auch nicht immer.

      Löschen