Dienstag, 15. März 2016

Rückblick KW 10: Hello from the other side...

So, nachdem alle wieder einen Ohrwurm haben, muss ich gestehen, dass ich Adele gar nicht so gern mag. Ihre alten Lieder sind toll, aber die neuen werden mir zu sehr gehypt.
Nichtsdestotrotz passt dieser Titel, denn ich kann euch von der anderen Seite zuwinken. Obwohl mein Praktikum noch nicht beendet ist, habe ich für mich mit dem Wintersemester abgeschlossen, da ich alle Klausuren bestanden habe. Zwar müssen noch eine Hausarbeit und ein Praktikumsbericht benotet werden, aber da gehe ich einfach mal vom Bestehen aus ;) Somit kann ich mich ganz auf das nächste Semester und die sich nähernde Bachelorarbeit konzentrieren!
Aber nicht nur im "offiziellen" Teil meines Lebens geht es voran, sondern ich darf auch stolz verkünden, dass ich mittlerweile beim Abnehmen eine Zahl weniger vorn habe. Das hätte viel früher passieren sollen, eigentlich schon zur Halbzeit der Challenge, also vor gut einem Monat. Aber ich freue mich trotzdem, weil es a) überhaupt voran geht und ich mir b) gar nicht mehr so sicher bin, ob ich das angestrebte Gewicht für mich überhaupt will. Anfang der Woche hatte ich nämlich im Fitness-Studio sogar den Gedanken, dass ich vielleicht schon etwas zu dünn wirke. Also darf ich wohl auch von einem Gedanken-Shift reden ;)


Essen

Frühstück
Diese Woche ging es wieder zurück zum Porridge! Beispielsweise Bananen-Porridge mit Kakao und Mokka-Vanille-Gewürz...
 ... oder Schokoporridge mit Orangen-Karamell-Gewürz und Mango...
 ... Apfelporridge mit Rosinen...
... Bananenporridge im Erdnussbutterglas...
 ... oder Bananenporridge mit Kakaonibs und Mandelmus.
Dann hatte ich noch dieses tolle Frühstück aus Banane, Haferflocken, Dinkelkleie, Mehl und Kakaonibs mit Bananen-Mandelmus-Sauce. Das werde ich auf jeden Fall noch mal für euch machen und dann auch schöner fotografieren ;)
Kein Wochenende ohne Pancakes! Da meine dieses Wochenende aber ziemlich hässlich geworden sind, bekommt ihr hier ein schöneres Frühstück von den Bananenpancakes mit Mandelmus.

Mittagessen
Süßkartoffelsuppe mit Möhren und roten Linsen. Sehr lecker, aber ich muss sagen, dass ich Suppen trotz meiner Begeisterung dafür mittlerweile nicht mehr sehen kann.
 Noch mal Spaghetti mit Gemüsesauce.
 Pasta mit Hähnchen, Brokkoli und einer Frischkäse-Sauce.
Rosenkohlrisotto aus dem Ofen mit Mandeln und Parmesan. War ganz nett, aber die Zubereitung hat viel zu lang gedauert.
 Ich habe den Nudelauflauf meiner Kindheit in gesund nachgekocht. Hammer Rezept, gibt es auch demnächst.
Also im Rezept klang das Thunfisch-Panini leckerer, wobei ich ja gestehen muss, dass ich mal wieder vor allem mein eigenes Ding gemacht habe. Allerdings war es leider nicht wirklich nahrhaft, weswegen ich danach noch Müsli gegessen habe.

Abendessen
Frischkäse war diese Woche mein heimlicher Favorit. Hier gab es ihn mit Wasser cremig gerührt als Dip zu Crackern und Möhren.
Ansonsten gab es abends eine Gemüsecremesuppe aus Paprika, Zwiebel, Rosenkohl, Möhren, Knoblauch und Kidneybohnen. Da die so unfotogen war, habe ich nur einmal ein Foto davon gemacht (wäre ja sonst auch langweilig).
 Rührei mit Spinat, eine Möhre und Cracker.
 Ich musste ein paar gefrorene Bananen aufbrauchen, deshalb gab es "leider" Schoko-Nicecream mit Schokochips, Kakaonibs und Mandelmus.
Von dem Thunfischsalat hatte ich noch eine Menge übrig, deshalb gab es den noch mal. Dieses Mal aber wirklich eher als kleinere Mahlzeit.

Snack
Diese Woche bin ich dann irgendwie auf den Trichter mit selbstgemachtem Studentenfutter gekommen. Eine Doppelstunde Nachhilfe haben mir z.B. Mandeln, Bananenchips und Rosinen versüßt.
Zum Schulausflug in den Zoo gab es eine Birne und Bananenchips, Walnüsse und Cranberries.
Gebacken habe ich natürlich auch und zwar mit den Resten meiner Süßkartoffeln. Dieses Rezept bekommt ihr auch bald!

Sport
  • Montag: Bodystyling III, 60 Minuten
  • Dienstag: Sh'bam, 45 Minuten
  • Mittwoch: REST
  • Donnerstag: Krafttraining, 35 Minuten
  • Freitag: REST
  • Samstag: Krafttraining, 35 Minuten
  • Sonntag: Joggen, 30 Minuten

Kommentare:

  1. Hallihallo, kennst du das wenn du in eine unbekannte Serie reinschaltest und eine Woche später alle Staffeln der letzten 5 Jahre durchgesuchtet hast? Genau das ist mir hier passiert ;-)
    Wirklich ein sehr cooler und informativer Blog! Ich liebe deine Rezepte und hab auch schon einiges selbst probiert. Vielen Dank dafür! Jetzt bleibt mir wohl leider nichts anderes übrig, als jede Woche geduldig auf die neuste Folge zu warten. Eine Frage noch: Zwischendurch hattest du mal erwähnt, dass du auch noch einen zweiten Blog führst, existiert der noch? LG Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt bin ich gerade wirklich sehr rot geworden. Vielen Dank!
      Den zweiten Blog habe ich mittlerweile mit diesem zusammen geführt, weil mir das besser gefiel. Man findet die alten Posts aber auch hier.
      Viel Spaß weiterhin beim Lesen!

      Löschen