Freitag, 6. Mai 2016

Rosinen-Apfel-Hefeteilchen

Liebe Hefe,

Ich mag es wirklich sehr gern, was du mit Gebäck anstellst. Du verdoppelst Teig (mehr Essen ist immer gut!) und machst Gebäck fluffiger und luftiger. Leider verstehen wir uns seit einigen Jahren nicht mehr so gut. Du nimmst es mir übel, dass ich auch deine Ernährung umgestellt habe und du jetzt statt Weizenmehl und jeder Menge Zucker immer mehr Vollkornmehl bekommst. Die ganze Zeit schon, versuche ich dir zu sagen, dass es zu unser beider Besten ist.
Immerhin bei diesem neuen Versuch hast du dich zur Mitarbeit entschieden und darüber waren sowohl Herr Kürbis, als auch ich sehr froh. Deshalb verstehst du hoffentlich, dass ich meine Freude nicht bei mir behalten kann, sondern sie für die Welt zugänglich machen muss.

Für ca. 8 Hefeteilchen:
  • 210ml + 1-2 EL Milch
  • 1 EL Öl
  • 50+50g Apfelmus
  • 50g Zucker
  • 1 TL Trockenhefe
  • 230g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 35g Rosinen
  • 1 TL Zimt
  • 50g Puderzucker
210 ml Milch und Zucker in der
Mikrowelle so lang erwärmen, bis der Zucker sich aufgelöst hat (Achtung nicht kochen!).  Die Hefe darin auflösen, dann Öl und 50g Apfelmus unterrühren. Mehl, Salz und Backpulver verkneten. Den Teig zudecken und für mindestens eine Stunde lang an einem warmen Ort gehen lassen.
Rosinen, Zimt und das restliche Apfelmus vermischen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Die Rosinen-Mischung auf dem Teig verstreichen. Dann den Teig zu einer Rolle aufrollen (oder kläglich dabei versagen und das ganze statt Hefeschnecken Hefeteilchen nennen). Mit einem scharfen Messer den Teig in acht gleich große Teilchen schneiden. Bei 180°C für 20 Minuten in den Backofen geben.
Für die Glasur die restliche Milch und den Puderzucker vermischen. Die Teilchen noch warm mit der Glasur bestreichen und servieren.

Kommentare:

  1. Die Teilchen sehen wirklich klasse aus!
    Ich füttere meine Hefe auch schon einige Zeit mit Vollkornmehl und manchmal sogar gänzlich ohne Zucker, habe damit aber keine schlechten Erfahrungen machen müssen. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich mich nicht mehr an Hefeteig mit Weißmehl und viel Zucker erinnern kann und daher nicht vergleiche...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast meine tiefste Bewunderung ;) Bei mir geht Vollkornhefeteig überhaupt nicht auf und schmeckt dann dementsprechend sch... Gibt es da irgendeinen Trick oder ein besonderes Hefe-Mehl-Verhältnis bei dir?

      Löschen
  2. Das klingt so lecker :) und ließe sich ja mega leicht veganisiere.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es relativ egal ist, ob man nun Pflanzen- oder Kuhmilch nimnmt. Insofern würde ich das an deiner Stelle einfach mal probieren. Du kannst ja dann mal berichten!

      Löschen