Sonntag, 5. Juni 2016

Sparfuchs-Woche 1: Einkaufen

Dieses Jahr werde ich extrem viel unterwegs sein und Urlaub machen. Das hat nicht nur Auswirkungen auf die Fotos, die ich euch hier präsentiere, sondern leider auch auf meine Finanzen. Mein mühsam Erspartes ist in den letzten Wochen nämlich ziemlich zusammengeschrumpft. Deshalb habe ich jetzt den Juni für mich zum Spar-Monat erkoren und hoffe, dass der ein oder andere von euch vielleicht ein paar Tipps mitnehmen oder sogar mitmachen wird! In der ersten Woche präsentiere ich euch deshalb, wie ich beim Einkaufen sparen werde.

Zunächst einmal werde ich endlich ein bisschen von meinen Vorräten aufbrauchen. Ich bin jemand, der sehr gern Vorräte hortet und dann nicht aufbraucht (wie ihr ja damals bei meiner Aufbrauch-Challenge schon gesehen habt). Für mich bedeutet das, dass ich statt Fleisch, Fisch und Tofu vor allem auf meine vorhandenen Eiweißquellen (Rote Linsen, Quinoa, Hirse) zurückgreifen werde. Aber auch meine anderen Sammlungen bzgl. Nudeln, Reis, Getreide etc. werde ich langsam aufbrauchen. Auf Pinterest habe ich deshalb extra eine neue Pinnwand eingerichtet, die Rezepte enthält, für welche ich auf möglichst viele meiner Vorräte zurückgreifen kann.

Auch wenn es zunächst kontraproduktiv klingt, werde ich Anfang des Monats einen Großeinkauf bei Aldi machen. Das hat zum einen den Vorteil, dass Discounter-Ware nun mal billiger als andere Sachen ist. Zum anderen werde ich hier aber auch einige günstige haltbare Lebensmittel bekommen, die sich ebenfalls gut einsetzen lassen: Kidneybohnen, Apfelmus, Haferflocken, Müsli, Mais, gefrorener Brokkoli usw.
Bei den restlichen Einkäufen des Monats werde ich mich vorher genau über Angebote informieren und meinen Essensplan dementsprechend aufbauen. Außerdem werde ich versuchen möglichst regional zu kaufen, weil das meistens auch am billigsten ist. Und schließlich werde ich im Juni möglichst auf Fleisch, Fisch, Milchprodukte und Eier verzichten, weil die oft auch vergleichsweise stark zu Buche schlagen.
Einzige Ausnahme, die ich machen werde, sind Erdbeeren. Ihr wisst, dass das meine absoluten Lieblingsfrüchte sind und die Saison ist eh schon immer viel zu kurz. Bei allem Sparen werde ich mir meine Erdbeeren definitiv nicht entgehen lassen, denn letztlich geht es ja auch mir darum, möglichst viel Spaß im Leben zu haben!

Photo credit: sweetbeetandgreenbean via Visualhunt / CC BY-NC

Kommentare:

  1. Das mit den Vorräten mache ich jedes Mal gegen Ende des Monats. In einigen mehr, in anderen weniger. Meinen Sojaschnetzelvorrat habe ich glücklicherweise gestern aufgestockt nachdem wir 8kg umsonst in die Firma bekommen haben, habe ich erstmal 2kg mitgenommen, das hält ja ewig ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sojaschnetzel hatte ich jetzt schon ewig nicht mehr, aber genau aus dem Grund: Weil sie nie leer werden. Bisher muss ich allerdings auch sagen, dass meine Sojaschnitzel immer einen komischen Nachgeschmack hatten, auf den ich momentan keine Lust habe.

      Löschen