Freitag, 12. August 2016

Mexikanischer Nudelsalat

Ich liebe es ja, im Sommer zu grillen. Der Geruch der Kohlen, das langsame Essen, während die Dämmerung aufsteigt, das gemütliche Zusammensein... Es gibt nichts Besseres.
Für die gesunde Ernährung ist Grillen allerdings immer ein zweischneidiges Schwert. Man kann Grillen sehr gesund gestalten - oder eben nicht. Über gesundes Grillzeug will ich hier allerdings gar nicht schreiben, sondern mich auf Beilagen konzentrieren. Denn die hauen meist richtig rein, vor allem der allseits beliebte Nudelsalat mit löffelweise Mayonaise.
Dieser Salat hingegen enthält viele komplexe Kohlenhydrate, ist mayonaise-frei cremig dank Joghurt und voller Sommergemüse. Ich könnte ihn mir sogar sehr gut als vegane Beilage vorstellen - mit einem vernünftigen Soja-Joghurt, der nicht zu süß ist, dürfte der Salat genauso funktionieren. So oder so - viel Spaß beim Grillen oder einfach so essen!

Für vier Personen als Beilage oder zwei Personen als Hauptspeise
  • 250g Vollkornpasta
  • 1/2 Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 125g Cherrytomaten
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 3 EL Joghurt
  • 1 EL neutrales Öl
  • 1 EL Weißweinessig
  • Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß
Die Pasta in Salzwasser bissfest kochen, dann abseien und abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit das Gemüse putzen. Zucchini und Paprika klein würfeln, die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, die Cherrytomaten vierteln. Den Mais und die Kidneybohnen abgießen.
In einer großen Schüssel Joghurt, Öl und Essig vermengen und mit den Gewürzen abschmecken. Die übrigen Zutaten unterheben und noch einmal abschmecken.
Der Salat schmeckt noch besser, wenn er über Nacht ziehen kann. Vor dem Servieren noch einmal gründlich umrühren.
Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Klingt sehr lecker und könnte ich ja super mit Soja-joghurt machen :) . Das Rezept wird abgespeichert, in der Hoffnung, dass wir nochmal Grillwetter bekommen :D

    AntwortenLöschen