Dienstag, 20. September 2016

Rückblick KW 37: Be gentle

Ich bin ja eine Meisterin darin, mich selbst zu bestrafen. Das war schon früher so, als ich übermäßiges Essen dadurch kompensieren wollte, indem ich ein paar Tage lang strenge, ach was, strengste, Diät gehalten habe. Mittlerweile bestrafe ich mich glücklicherweise weder für Essen, noch für Sport. Allerdings gibt es noch genug Bereiche, in denen ich mit mir selbst zu kämpfen habe.
Diese Woche war das zum Glück nicht so. Zum einen habe ich mich dafür entschieden, dass ich alles mitnehme, was in diesen Ferien möglich ist: Viel Zeit zum Schreiben, Zeit in der Sonne, obwohl ich in Herbst-Stimmung bin, gemütliche Vormittage, langes Schlafen. Zum anderen setze ich aber auch Grenzen: Ich treffe mich nciht mit Freunden, wenn mir gerade nicht nach Gesellschaft ist, wenn ich nur Zeit für 30 Minuten auf der Terasse habe, ist das nicht schlimm und ein schnelles HIIT-Workout ist besser, als wenn ich mich über den langen Sportkurs ärgere.
Für einige von euch mag es vielleicht seltsam sein, dass es für mich ein Erfolg ist, ausnahmsweise mal nur zu machen, was mir Spaß macht. Aber für mich ist es ein ziemlich großer Erfolg, denn "Müsste" und "Sollte" stehen immer in Großbuchstaben in meinem Kopf. Ein bisschen nett und schonend, "gentle", mit sich selbst umgehen, tut ziemlich gut.

PS: Ihr werdet vielleicht merken, dass dieser Post ein paar Fotos weniger als sonst enthält. Das liegt daran, dass ich im Moment ein wochenübergreifendes Projekt habe und ihr nächste Woche einen besonderen Post bekommt. Wem unterdessen langweilig ist, empfehle ich als Spoiler Hafer - Die Alleskörner.

Essen

Frühstück
Meine liebste Erdnussbutter ist ja aus Holland und enthält leider sowohl zugesetzten Zucker als auch zugesetzte Fette. Deshalb habe ich mal das Alnatura-Erdnussmus ausprobiert. Leider ist es für meinen Geschmack viel zu trocken... da werde ich wohl wieder auf die holländische Alternative zurückgreifen. Zusätzlich gab es übrigens hier Joghurt und ein paar Pflaumen.
 Keine Woche ohne Overnight-Oats - auch hier mit Pflaumen.
Ein Bagel mit Honig und Mehrfruchtgelee. Ich durfte übrigens feststellen, dass selbstgemachte Marmelade viel besser schmeckt als die aus dem Supermarkt! Da muss ich wohl meine Oma noch mal anhauen, ob sie mir Marmelade geben kann. Dazu gab es übrigens Joghurt mit Pflaumen.
Und Pancakes mit Erdnusmus und Schokodrops. Die dunkle Farbe kommt übrigens daher, dass ich ganz viel Zimt in den Pancakes hatte.
Und noch mal ein Bagel, dieses Mal mit Frischkäse, Honig und Marmelade. Dazu zwei Pflaumen und Trauben.

Mittagessen

 Salat mit Käsebrot und Ei - einfach lecker!
Nach einer Zumba-Session bei gefühlt 100°C Lufttemperatur brauchte ich ein bisschen mehr Substanz. Also gab es einen Rest Nudeln mit Käse. Mjam.
 Noch mal ein Strammer Max... es geht einfach nicht ohne.
... und ein Sandwich mit Käse.

Abendessen
Eigentlich sollte das ein Auberginensalat mit Kichererbsen werden, aber im Rezept war viel zu viel Flüssigkeit angegeben. Also war es eher eine kalte Suppe. Dazu gab es meine Lieblinge, Rosmarin-Kartoffeln.
Auch ein Alltime-Favourite: Nudeln mit Linsen, Parmesan und Cocktailtomaten. Ach ja, Möhre, Knoblauch und Zwiebel waren auch drin.
Chinesischer Eierreis. Und ja, das Foto ist von letzter Woche, denn ich habe einfach nur Reste aufgewärmt.
Leider hatte ich zwischendurch ein bisschen Magenprobleme, sodass es am Sonntag nur Reis mit Möhren und ein bisschen Margarine gab.

Snack
Müsliriegel und zwar wortwörtlich - in das Rezept kam Müsli mit rein. Und Datteln, weshalb diese Riegel herrlich nach Karamell geschmeckt haben!
Dienstags habe ich jetzt zwei Nachhilfekurse hintereinander, was ultra-anstrengend ist. Am Dienstagabend war ich einfach nur fertig und musste mich mit Essen trösten - ganz raus ist das immer noch nicht. Aber mangels Alternativen gab es immerhin "nur" Mandeln, Cashews und Schokochips.

Sport
  • Montag: Krafttraining, 40 Minuten
  • Dienstag: Kettlebelltraining, 30 Minuten
  • Mittwoch: Zumba, 60 Minuten
  • Donnerstag: REST
  • Freitag: Krafttraining, 40 Minuten
  • Samstag: Joggen,
  • Sonntag: REST

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen