Dienstag, 11. Oktober 2016

Rückblick KW 40: Drunter & drüber

Die letzte Woche war für mich ziemlich chaotisch. Das fing damit an, dass ich nach fast zwei Wochen Urlaub wieder zuhause war und erst mal ganz viel im Haushalt zu erledigen hatte. Dann kam auch noch die furchtbare Nachricht, wegen der alle meine Pläne über den Haufen geworfen wurden. Und schließlich hatte ich auch noch Herrn Kürbis zu pflegen. Meine Fotos dieser Woche sind deshalb nicht unbedingt schick und mein Essen auch nicht unbedingt abwechslungsreich (aber immerhin gesund!). Aber ich will hier ja das "echte Leben" zeigen und dazu gehören nun mal auch solche Zeiten.

Essen

Frühstück

Was gibt es zum Frühstück, wenn man praktisch nichts mehr im Haus hat? Genau, Müsli mit Obst.

Pancakes dürfen natürlich auch nicht fehlen. Ich hatte mal wieder Lust auf den Crêpe-Pancake, wobei er mir ein bisschen in der Pfanne zerrissen ist. Dazu gab es Erdnussmus und einen Apfel.

Schnelles Frühstück vor dem Sport: Brot mit Erdnussmus und Marmelade!

Mittagessen
Diese Woche musste der erste Verwandte von Herrn Kürbis dran glauben und es gab eine Runde Kürbissuppe mit Kokosmilch und Hackfleisch. Davon gab es mehrere Portionen mit Brot.
 Noch mal Reste vom Abendessen - Nudeln mit Bolognesesauce.
Eine Runde Frühstücksbrei mit Birne, Banane und Erdnussmus.

Abendessen
Auch nach Italien habe ich noch nicht genug von Pasta. Hier gab es Pasta Bolognese (davon habe ich jetzt auch ganz viel eingefroren) mit einem Salat. Ich mag es übrigens sehr, eine große Schüssel leckeren Salat nebenher zu essen. Damit esse ich weniger von der Hauptspeise, ohne dass ich das Gefühl habe, dass mir etwas fehlt.
 Noch mal ein großer Salat, hier mit Lachs und Zitronen-Zucchini-Risotto.
 Die Reste des Risottos haen wir mit einer Dose Kichererbsen gestreckt. Dazu gab es noch mal Salat.
Nicht schön, aber lecker: Reistopf mit Kichererbsen, Erbsen, Lauch und Brokkoli.
Zum Glück hatte Herr Kürbis viele Saucen vorbereitet im TK-Fach. Also gab es eine Portion Vollkornnudeln mit roter Sauce (Tomaten, Pilze, Paprika, Kidneybohnen, Rote Linsen, Zwiebeln, Knoblauch) und Parmesan.

Snack
 Es ist wieder Apfelsaison und natürlich musste ich den ersten Apfelkuchen backen. Rezept folgt!
Nach meinem knappen Frühstück vor dem Sport, brauchte ich danach einen Snack: Proteinshake und Banane!
Kichererbsen-Blondies - sehr lecker und mit schön viel Erdnussbutter und Kakaonibs!
Snack bei der Nachhilfe: Müsliriegel und Studentenfutter.

Sport
  • Montag: Cardio, Crosstrainer, 40 Minuten
  • Dienstag: Krafttraining, 40 Minuten
  • Mittwoch: Krafttraining (neuen Traininsplan erstellen), 40 Minuten
  • Donnerstag: REST
  • Freitag: Krafttraining, 50 Minuten
  • Samstag: Zumba, 60 Minuten
  • Sonntag: REST
PS: Gefühlt zum ersten Mal seit Ewigkeiten bin ich zum Beantworten von Kommentaren gekommen. Falls also noch eine Antwort zu euren Kommentaren ausstand, dürfte die jetzt da sein. Wenn nicht, meldet euch einfach noch mal.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen