Freitag, 28. Oktober 2016

Saftige Kürbismuffins mit Schokostreuseln

Ich liebe es, dass Kürbis so variabel einsetzbar ist. Vor allem Kürbispürree ist ideal, um den Herbstgeschmack in Desserts oder süßem Gebäck zu verstärken. Wenn man dann noch Zimt, Muskatnuss und Ingwer dazu packt... hat man mich praktisch schon am Wickel.
Netter Bonus dieser Muffins: Sie sind auch noch mit Streuseln gemacht, was ich ja sowieso liebe. Und Schokostreusel sind umso besser!

Ergibt ca. 10 Muffins.

Für die Muffins:
  • 100g Hafermehl
  • 3/4 TL Zimt
  • 1/4 TL gemahlene Muskatnuss
  • 1/8 TL gemahlener Ingwer
  • 1/4 TL Salz
  • 1/2 TL Natron
  • 125g Apfelmus (ungesüßt)
  • 70g brauner Rohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 125g Kürbispürree
Für die Streusel:
  • 35g Hafermehl
  • 45g brauner Zucker
  • 1/4 TL Zimt
  • 30g Butter oder Margarine
  • 50 g Schokostreusel
Die trockenen Zutaten für die Muffins in einer Schüssel vermischen. Das Apfelmus mit dem Zucker und dem Ei schaumig schlagen. Mit etwas niedrigerer Geschwindigkeit das Kürbispürree unterrühren. Auf niedrigster Stufe nun die trockenen Zutaten mit dem Rest vermengen. Den Teig in die vorbereiteten Muffinförmchen füllen.
Die Streuselzutaten verkneten (geht am besten mit den Händen). Achtung, bei Streuseln lässt sich die Butter nicht durch Apfelmus ersetzen! Den fertigen Streuselteig auf die Muffins geben und etwas eindrücken (sonst fallen die Streusel beim Essen ständig runter).
Die Muffins bei 200°C für 25 Minuten backen. Dabei immer wieder kontrollieren, da die Schokolade schnell verbrennt!
Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen