Freitag, 13. Januar 2017

Gugelhupf mit Nüssen, Joghurt und Ahornsirup

Ich mag Ahornsirup richtig gern, aber Gebäck mit Ahornsirup schmeckt mir häufig nicht. Meistens kommt da nämlich literweise Ahornsirup rein, was mir einmal zu teuer und zum anderen zu süß ist. Dieser Kuchen schmeckt jedoch trotz der geringen Menge an Ahornsirup sehr kräftig nach Ahorn, wobei der Geschmack durch den säuerlichen Joghurt gut ausgeglichen wird. Dazu kommen noch die Nüsse, die den Geschmack des Kuchens wirklich abrunden!

Für einen Kuchen
  • 200g Apfelmus
  • 225g Hafermehl
  • 80g brauner Zucker
  • 3 Eier
  • 50g Pecan- oder Walnüsse (gehackt)
  • 4 EL Ahornsirup
  • 150g Joghurt
  • 2 1/4 TL Backpulver
Apfelmus und Zucker in einer Schüssel cremig verrühren. Die Eier nacheinander dazugeben, zwischendurch gut rühren. Schließlich die Nüsse, den Ahornsirup und den Joghurt dazugeben. Als letztes das Backpulver und das Mehl vorsichtig unterrühren.
Den Teig in eine gefettete Gugelhupfform füllen und bei 160°C 45-50 Minuten backen.
Nachdem der Kuchen vollständig abgekühlt ist, kann man ihn auch noch mit einer Glasur aus Puderzucker, Ahornsirup und Wasser versehen.
Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen