Freitag, 10. Februar 2017

Backofen-Wedges

Wedges
Es ist echt lange her, dass ich ein solches "Basic-Rezept" hier gepostet habe. Aber diese Wedges sind so unglaublich lecker und ich mache sie schon ewig. Ich war schon ganz verwundert, dass ich noch kein Rezept hier gepostet habe! Ich liebe zwar die dicken belgischen Pommes, aber diese Wedges würde ich jederzeit vorziehen. Sie sind so knusprig und lecker!
Die Menge an Kartoffeln für dieses Essen ist entsprechend schwer zu kalkulieren. Ich rechne eigentlich immer mit 400g Kartoffeln pro Person, aber dafür muss man schon einen gesunden Appetit haben, denn die Wedges kann man nicht in der Mikrowelle aufwärmen (dann werden sie weich). Die Gewürzmenge ist für zwei bis drei Personen. Bei einer Person bleibt noch relativ viel Marinade übrig. Ich gieße die dann immer noch über die Wedges, zähle das ansonsten aber unter Schwund - halbiert hat das Rezept jedenfalls noch nie funktioniert.

Wedges
Ihr braucht also:
  • Ausreichend Kartoffeln
Die Kartoffeln ausreichend waschen und in Achtel schneiden. Je kleiner die Wedges sind, desto knuspriger werden sie!

Für die Marinade:
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • Chiliflocken
  • Paprika edelsüß
  • evtl. je 1 TL Rosmarin und Thymian, am besten frisch
Wedges
In einer großen Schüssel alles zusammen rühren. Der Salzanteil mag hoch erscheinen, aber das ist ein ganz wichtiger Faktor für die Knusprigkeit. Noch besser schmeckt übrigens Meersalz. Pfeffer, Chili und Paprika müsst ihr nach eurem Geschmack dazu geben (ich würze die Kartoffeln immer lieber etwas kräftiger, da ansonsten viel Geschmack verloren geht). Thymian und Rosmarin können eine interessante Ergänzung sein, die Kartoffeln schmecken aber auch so.
Die vorbereiteten Wedges in die Schüssel geben und so lange alles umrühren, bis die Wedges gleichmäßig mit Marinade bedeckt sind.
Die Wedges auf ein Blech geben, wenn möglich nur nebeneinander und nicht übereinander. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
Der Backvorgang ist das zweite Geheimnis. Ich backe je nach Anzahl der Wedges 40-50 Minuten und wende die Wedges alle 15-20 Minuten. Man muss ein bisschen Geduld mitbringen, aber wenn man wirklich wartet, bis alle Wedges gut gebräunt sind, kommt dieser grandiose Geschmack zustande, von dem ich immer schwärme.

Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Wedges. Da ich immer auf der Suche nach neuen guten Rezepten bin, werde ich dies mal ausprobieren! Die Bilder machen Hunger!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Viel Spaß beim ausprobieren und guten Appetit!

      Löschen
  3. Ja wunderbar. Jetzt weiß ich gleich, was es heute zu unserem Hähnchen dazugibt. Ich war mir noch nicht so sicher zwecks der Beilage. Da ich aber alles lt. Rezept im Haus habe, ist das Abendessen gesichert.

    Liebe Grüße an Dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, es hat geschmeckt? Guten Appetit nachträglich!

      Löschen