Dienstag, 21. Februar 2017

Rückblick KW 7: Emotional erschöpft

Es ist vollbracht! Meine Klausur für dieses Semester ist geschrieben und bestanden! So richtig durchgesickert ist das bei mir aber noch nicht. Gar nicht so einfach, vom Stress-Hektik-Arbeits-Modus in den Ferien-Modus umzuschalten. Da ist es gut, dass ich in den nächsten Wochen so viel geplant habe, dass gar keine Langeweile aufkommen kann ;)
Dieses Wochenende fing es schon damit an, dass wir auf einem Paarseminar waren. Nachdem wir beide in den letzten Wochen viel zu tun hatten, war es wirklich schön, sich noch mal bewusst Zeit zu zweit zu gönnen und Raum für Gespräche zu haben. Ich muss jedoch auch gestehen, dass ich gemerkt habe, dass ich emotional gerade sehr verletzlich und erschöpft bin. Tiefgründige Gespräche wühlen mich gerade eher auf, als mir Freude zu bereiten. Am Wochenende habe ich viel Schlaf und Pausen benötigt. Aber nichtsdestotrotz kann ich sagen, dass ich ein solches Seminar oder einfach bewusste Zeit zu zweit jedem empfehlen würde!

Essen

Frühstück

Ich habe immer noch kein passendes Frühstück gefunden. Gut, vorbereitet waren immerhin Bananen-Haferflocken-Pancakes, die es selbstverständlich mit Erdnussbutter gab. Das dritte Foto habe ich euch mal erspart.
Ferienfrühstück? Na ja. Ich bin direkt mal um fünf Uhr wach gewesen und wusste, dass mich mein normales Frühstück niemalsnicht bis zum Mittagessen satt halten würde. Also gab es erst mal nur Rührei und Brot mit Erdnussbutter, Quark und Honig.
Brot mit Quark und Marmelade und Erdnussbutter. Ich kann euch ehrlich nicht mehr sagen, was alles in dem Smoothie drin war. Ich vermute aber, dass es Spinat, Banane, Quark, Joghurt, Kakao, Zimt, Möhre und Supergreens waren.

Mittagessen
Spätzle sind zwar lecker, aber auch aufwendig. Deshalb habe ich letzte Woche direkt zwei Portionen gemacht.


Polenta, mein absolutes Wohlfühlessen. Dafür war diese Woche eigentlich zu schönes Wetter, aber geschmeckt hat es trotzdem. Hier in der Kombination mit Feta, Cocktailtomaten und Spinat.
Ich mag es total, dass dieses Nudelgericht mit Möhren, Linsen und Tomaten so einfach ist. Leider habe ich praktisch nichts an dem Original verändert, sodass ich es euch nicht präsentieren kann.
 Noch mal Polenta, dieses Mal mit Spinat und Eiern. War auch ziemlich lecker!
Am Sonntagabend herrschte in meinem Kühlschrank gähnende Leere, also haben Herr Kürbis und ich Essen bestellt. Ich hatte Lust auf asiatisch und habe Bami Goreng mit Curry und Ente bestellt. Mjam!

Abendessen
Ich kann immer noch nicht so recht glauben, dass es diese Woche echt wieder Salate gab! Mit Paprika, Möhre, Hühnerbrust, Joghurtdressing und Hefeflocken: Mjam! Dazu gab es noch eine Portion Spätzle.
 Noch mal Salat, hier mit schön viel Käse.
Und eine Laugenstange. Ich komme von den Dingern einfach nicht los, kriege sie aber auch nicht in Vollkorn hin :(

Snack
Meine Klausur diese Woche fand von 12:00-13:30 Uhr statt. Wann soll man denn da essen? Da wir eine halbe Stunde vorher da sein sollten (und dann doch nur doof rumstanden), hätte ich mit Hinfahrt vor 11:00 mittagessen müssen. Den geplanten Süßkartoffelsalat habe ich da noch nicht runtergekriegt. Also gab es ein Quarkbrot mit Marmelade, was auch ganz gut gereicht hat (in der Prüfung selbst war mir eher schlecht, als dass ich Hunger hatte).
Unser Snack nach der Bahnfahrt. Das war übrigens das erste Mal, dass ich mir ernsthaft ein Auto gewünscht habe. Volle Züge, doofe Mitfahrer, großer Umweg... Mäh. Aber der Obstsalat hat mich versöhnt.

Sport
  • Montag: Bodystyling II, 60 Minuten
  • Dienstag: REST
  • Mittwoch: Krafttraining, 40 Minuten
  • Donnerstag: Jumping Kompakt, 30 Minuten
  • Freitag: Krafttraining, 40 Minuten
  • Samstag: Joggen, 30 Minuten
  • Sonntag: REST

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen