Mittwoch, 22. März 2017

Bring mich zum Kochen: Schlanke Pause

KochbuchIch oute mich jetzt mal als Fan von Dr. Oetker. Man mag von den Lebensmitteln und Fertiggerichten halten, was man will, aber die Kochbücher sind einfach klasse. Man merkt einfach, dass die Redaktion von Dr. Oetker schon viel Erfahrung mit dem Formulieren, Layouten und Fotografieren von Rezepten hat. Und so ist auch dieses Kochbuch mal wieder auf meiner Top-Liste gelandet.

Titel: Schlanke Pause
Verlag: Dr.-Oetker-Verlag
Umfang: 128 Seiten
Preis: ca. 13€
Liebste Rezepte: Kohlrabi-Kräuter-Frittata m. Schinken, Hähnchensalat "California Style", Putenfilet
Bitte nicht nachmachen: Gratiniertes Kartoffel-Ragout

Der Titel "Schlanke Pause" ist meiner Meinung nach ein bisschen irreführend. Es hätte auch gereicht, wenn das Buch "Schlanke Gerichte" heißen würde. Denn letztlich handelt es sich meiner Meinung nach "nur" um eine Sammlung gesunder und fettarmer Rezepte in den Kategorien "Frühstück & Snacks", "Salate, Suppen & Eintöpfe", "Hauptgerichte mit Fleisch, Fisch & vegetarisch" und "Süße Desserts". Ich empfinde die Rezepte aus diesem Kochbuch jedenfalls keinesfalls als Snack sondern als vollständige Mahlzeit - und kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich jemand hinstellt und Kartoffel-Kürbis-Rösti mit Schmorwirsing nur für die Mittagspause im Büro kocht.

Abseits vom Titel hält das Buch jedoch die übliche Qualität der Dr.-Oetker-Produkte: Die Rezepte sind verständlich formuliert und geordnet, die Fotos schön auf Hochglanz dargestellt. Mir fehlt allenfalls manchmal ein Bild zu einem Zwischenschritt.
Zu den Rezepten gibt es immer noch Tipps, etwa wie lange sich das Gericht lagert, was man mit Resten anfängt oder welche Variationen es gibt. Für viele Rezepte gibt es auch noch Hinweise, wie man die Portionen noch etwas reichhaltiger gestalten kann (z.B. mit Joghurt-Dip). Auf einer Doppelseite findet sich außerdem noch ein "Ratgeber für eine ausgewogene Ernährung" - in Zeiten des Internets meiner Meinung nach überflüssig.

Wer gern ab und zu leichtere Mahlzeiten einbaut und gern traditionelle Gerichte mit einem frischen Twist isst, der wird mit diesem Kochbuch sicherlich sehr glücklich. Die Rezepte sind nicht ohne Aufwand, aber oft zum Vorkochen und Mitnehmen geeignet - also durchaus, um abends die doppelte Portion zu kochen und am nächsten Tag mitzunehmen.


Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn du Frisch und Knackig unterstützen möchtest, bestelle über diesen Link.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen