Freitag, 3. März 2017

Fettfreie Bananen-Schoko-Muffins

Letztens hatte ich noch mal richtig Lust auf Bananen-Schoko-Muffins. Ich weiß, dass die unterschiedlich ankommen. Es gibt die Leute, die den Geschmack von gebackener Banane gar nicht abkönnen und die, die es mögen. Ich persönlich mag den Geschmack auch nur in kleinen Dosen - meine letzten Muffins dieser Art hatte ich vor mindestens drei Jahren. Doch jetzt hatte mich die Lust nach saftigen Bananenmuffins mit Schokostreuseln wieder gepackt - und natürlich wurde daraus ein gesundes Rezept!

Für 12 Muffins:

  • 200g Vollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • 1 Ei
  • 125g Brauner Zucker
  • 100g Apfelmus
  • 125g Buttermilch*
  • 3 mittelgroße, reife Bananen
  • 80-100g Kakaonibs
Mehl, Backpulver, Zimt und Natron in einer Schüssel locker vermischen. In einer anderen Schüssel das Ei leicht verquirlen. Zucker, Öl und Buttermilch hinzufügen und gut verrühren. Die Bananen gründlich zermatschen und ebenfalls zum Teig geben. Die Kakaonibs hinzufügen. Zum Schluss die Mehlmischung vorsichtig unterrühren.
Den Teig auf 12 Muffinformen verteilen und dann für 20-25 Minuten bei 180°C in den Ofen geben.

*Laktosefreie Buttermilch habe ich noch nicht gefunden. Ich nehme deshalb immer laktosefreie Milch und einen Schuss Zitronensaft, verrühre das gut und lasse es für einige Minuten andicken, ehe ich es weiterverwende.

Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen