Dienstag, 7. März 2017

Rückblick KW 8&9: Going crazy

Über das Karnevalswochenende waren wir bei Herrn Kürbis' Familie und da habe ich natürlich nicht fotografiert. Deshalb gab es letzte Woche auch keinen Rückblick, meine Fotos hätten nämlich lange nicht für einen Rückblick-Post ausgereicht. Jetzt sind aber genug Fotos da, damit ihr wieder einen ordentlichen Post bekommt.
Zum Titel... in den beiden Wochen ging es echt noch mal ziemlich ab. Letzten Samstag habe ich meinen Geburtstag mit reichlich Verspätung nachgefeiert. Zusammen mit einer Freundin haben wir eine Disney-Party veranstaltet. Dafür musste ich mir natürlich ein Kostüm machen (ich war Mulan), aber wir mussten auch einkaufen, Deko basteln und aufbauen. Da war es nicht gerade hilfreich, dass ich zwischendurch komplett weg war. Aber die Party war dafür ein voller Erfolg und die nächsten Wochen sollten entspannter werden.

Essen

Frühstück
Pancakes gab es - wie jede Woche. In letzter Zeit liebe ich die Kombination von Joghurt-Pancakes und Erdnussbutter einfach am meisten, auch wenn es leider nicht die leichteste Alternative ist...
Mein neuestes Frühstück ist der Alnatura-Frühstücksbrei. Hier war noch ein Apfel drin und ein Löffel leckeres Cashew-Mus.
  Wenn man kein Obst drin hat, kann man natürlich auch Obst dazu essen.
 Und manchmal gab es den Brei auch mit Reismilch gekocht.

Brot mit Cashewmus und Erdnussbutter, eine Kiwi und Rührei - läuft!
Zum ersten Mal seit Ewigkeiten gab es auch wieder Müsli. Bin ich aber gerade einfach nicht der Fan von.

Katerfrühstück *hust* Nach der Party wollte ich erstens etwas mit wenig Aufwand und hatte zweitens Lust auf herzhaftes Frühstück. Tada!

Mittagessen
Ich hatte schon ewig ein Rezept auf Pinterest für Nudeln mit Hähnchen, Brokkoli und einer Art gesunden Sahnesauce. Sorry, aber nein. Das war leider ein ziemlicher Fehlschlag.
 Schon besser: Hirse mit Möhrengemüse (Fragt mich bitte nicht, was noch drin war. Ich habe keine Ahnung).
Ihr seht, ich stehe aktuell auf Hirse. Hier gab es Mexikanische Hirse mit Kidney-Bohnen und Koriander, sogar zweimal.
Gedünsteter Pak Choi, Möhre, Frühlingszwiebeln, Kichererbsen, Tomate und Ingwer. Dazu gab es Reis. Auch hier von hatte ich zwei Portionen - Vorkochen ist einfach so praktisch!

Bei Herrn Kürbis gab es Karottensuppe mit geröstetem Räuchertofu und Frühlingszwiebeln - leider war ich zu blöd, auch nur ein scharfes Bild davon hinzukriegen.
Russischer Hackfleischtopf - eines der Standartgerichte meiner Mutter und da es halbwegs gesund ist, gibt es das auch bei mir ab und zu. Die Zutaten (Porree, Zwiebel, Hackfleisch, Tomatenmark, Senf) ändere ich dabei nicht groß, weil ich noch immer nicht herausgefunden habe, woher der typische Geschmack dieses Gerichts kommt!

Abendessen
 Yay, Salate! Die erste Runde war Rucola mit geröstetem Blumenkohl, Hähnchen und Möhren...
 ... zu Käsebrot...
 ... oder Nudelresten.
Den Smoothie hatte ich vor unserer Abfahrt. Drin waren Möhre, Spinat, Apfel, Banane, Joghurt und Supergreens.
 Dazu gab es ein Käsebrot mit Rucola für die Fahrt.
Ähnliches Spiel nach der Rückfahrt: Butterbrezel und ein Smoothie aus TK-Mango, -Spinat, Joghurt und Supergreeens.

Die zweite Runde Salat: Feldsalat mit Möhren und geröstetem Tofu zu Käsebrot.
Noch so ein Gericht, ohne das ich nicht auskomme. Sorry, not sorry!

Snack
Vor der Party wollte ich auf gar keinen Fall krank werden, also habe ich Multivitamin-Shots gemischt. Das Rezept werde ich auch noch veröffentlichen.
Und gebacken wurden Schoko-Mandel-Cookies, ebenfalls bald hier zu finden.

Sport
  • Montag: Krafttraining, 40 Minuten
  • Dienstag: Crosstrainer, 30 Minuten
  • Mittwoch: Krafttraining, 40 Minuten
  • Donnerstag: REST
  • Freitag: Krafttraining, 30 Minuten
  • Samstag: REST
  • Sonntag: Joggen & Krafttraining, 45 Minuten
  • Montag: Krafttraining, 30 Minuten
  • Dienstag: Krafttraining, Freeletics (2x Metis), 30 Minuten
  • Mittwoch: REST
  • Donnerstag: Krafttraining, 40 Minuten
  • Freitag: Krafttraining, 30 Minuten
  • Samstag: REST (Party!)
  • Sonntag: REST

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen