Freitag, 31. März 2017

Rückblick März: Neuanfang, Salate, Selbstliebe, Einfluss u.v.m.

Der März neigt sich dem Ende zu - für mich deutlich schneller als erwartet, denn damit sind auch meine Ferien bald zu Ende! Eigentlich hatte ich noch so viel vor und wollte ganz viel erledigen, aber anscheinend brauchte ich auch mal die Pause und die Tatsache, dass ich einfach mal nur zuhause rumgehangen habe. Ich war aber auch kreativ, da habe ich mir zum Glück den richtigen Monat für mein Motto ausgesucht!

Eine Kurzgeschichte/Romankapitel schreiben

Öhm, ja, nee. Das Schreiben passt aktuell irgendwie nicht in mein Leben, aber das ist okay.

Eine Blogaktion ausdenken


Puh. Ich habe ein bisschen über SEO nachgedacht und ein paar Marketing-Tools ausprobiert. Ansonsten muss ich aber noch mal weiterschauen. Zur Hälfte erfüllt, würde ich sagen.

Etwas Nähen/Basteln


Jap. Ich habe ganz viel genäht! Viele, viele Röcke, zwei Tops und Hosen. Definitiv erfüllt!

Eine neue Kreativtechnik lernen


Ist auch erfüllt. Ich habe gelernt, wie man Notizbücher gestaltet.


Ein Zitat-Buch gestalten


Das ist tatsächlich nur daran gescheitert, dass ich zu faul war, mir ein Notizbuch zu kaufen. Na ja, auch damit kann ich leben.

Hier sind übrigens die besten Artikel aus diesem Monat!
  
  • Es ist nie zu spät für einen Neuanfang. Diese tolle Message hat Whitney von Sometimes Always Never diesen Monat für euch. 
  • Salate sind eine Krux für mich: Sie machen mich unglaublich satt und zufrieden, gleichzeitig ist es manchmal eine Überwindung, sie zu essen. Tolle Tipps findet ihr diesen Monat aber bei Kath Eats Real Food!
  • Sich selbst zu akzeptieren ist unglaublich schwierig und taucht hier immer wieder als Thema auf. Eine tolle Botschaft dazu könnt ihr bei The Real Life RD nachlesen!
  • Viele Blogger nennen sich heutzutage "Influencer" und das nicht ohne Grund - sie haben unglaublich viel Einfluss. Leider kann das auch in die falsche Richtung gehen und Essstörungen verbreiten, wie Hummussapien diesen Monat festgestellt hat.
  • "Fitness" steht nicht nur für weiße, durchtrainierte junge Frauen. Fitness hat viele Gesichter, Geschlechter, Facetten. Für mehr Individualität und Akzeptanz in der Fitnesswelt wirbt diesen Monat Girls Gone Strong.
  • Es ist so leicht, sich von der Arbeit überfordert zu fühlen. Ich jedenfalls kenne die Ohnmacht von zu viel Arbeit und zu wenig Zeit, die Tina beschreibt, ganz genau. Deshalb fand ich die Tipps zur Strukturierung von Arbeit und Freizeit auf Carrots'n'Cake umso interessanter!
Wart ihr im März kreativ? Inwiefern?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen