Dienstag, 2. Mai 2017

Rückblick KW 17: Das Imperium schlägt zurück

Tja, "Rückschläge" oder das "Rückschlagen" gab es in dieser Woche in mehrerer Hinsicht. Zum einen hat mich Anfang der Woche erst einmal schön eine Erkältung in ihre Fänge bekommen. Immerhin besser, als wenn sie mich auf meiner Konferenz erwischt hätte, aber ich hasse es trotzdem jedes Mal. Immerhin habe ich es hingekriegt, dass ich mit viel Tee, Ausruhen und Schlafen vor allem Halsschmerzen hatte, aber nichts Schlimmeres.
Das war auch ganz gut so, denn am Wochenende waren wir schon wieder unterwegs. Herr Kürbis ist seinen zweiten Halbmarathon in Heidelberg gelaufen und ich habe ihn begleitet.
Auch ich habe dieses Jahr Nägel mit Köpfen gemacht. Da mich reine Läufe im Moment nicht unbedingt interessieren, fiel es Herrn Kürbis nicht schwer, mich für einen Hindernislauf zu motivieren. Wir werden im September den xletix-Lauf machen - für mich hoffentlich in der L-Distanz (18km, 30+ Hindernisse). Da ich im letzten Jahr durch meine Knieverletzung kaum gelaufen bin heißt das, dass ich bis September ordentlich aufbauen muss. Mehr dazu aber später, denn um ins Training einsteigen zu können, muss ich erst mal das Okay vom Arzt kriegen. Wegen meiner andauernden Knieprobleme habe ich jetzt den Orthopäden gewechselt. Für mich steht jetzt erst mal ein MRT auf dem Programm und danach hoffentlich nur Einlagen oder Physiotherapie und nichts Schlimmeres!


Essen



Frühstück

 

Es gab mal wieder ein fast leeres Glas Erdnussbutter 😄 Also habe ich Erdnussbutter-Oats mit Banane gemacht. Das war allerdings so mächtig, dass ich es nicht an einem Morgen geschafft habe, sondern es auf zwei Morgen verteilen musste.

Und noch mal Overnightoats. Dieses Mal "old-fashioned", also eher ein Bircher-Müsli mit Apfel, Mandeln und Rosinen. War aber sehr lecker!
 Noch mal Overnight-Oats, dieses mal wunderschön marmoriert mit Schoko und Banane!
Am Freitag habe ich Mist gebaut... abends vorher gab es viele Süßigkeiten und ich war morgens gar nicht hungrig, sodass ich ohne Frühstück zum Sport bin. War eine schlechte Idee und ich wollte schnell frühstücken, aber bis ich das hier fertig hatte war 11 Uhr. Und irgendwie war ich dann den Rest des Tages unterzuckert, egal, was ich gegessen habe. Sport auf leeren Magen - nicht mit mir!

Mittagessen

 

Vorkochen ist einfach super. So hatte ich nämlich am Montag nach dem Sport ganz schnelles Mittagessen. Es gab eine Reispfanne mit Paprika, Kichererbsen und Joghurt.
Maultaschen mit Rührei, Möhren und Zwiebeln. Nicht unbedingt gesund, aber schnell und lecker!

Abendessen




Salate gab es diese Woche auch wieder viel. Beispielsweise mit Paprika, Gurke, Möhre, Käse und Eiern. Dazu gab es selbstgebackenes (!) Brot mit Leberwurst, Butter oder Käse.


Snack

Gebacken gab es diese Woche auch einen Schoko-Hefe-Kuchen.


Sport
  • Montag: Zumba, 45 Minuten
  • Dienstag: Krafttraining, 30 Minuten
  • Mittwoch: REST
  • Donnerstag: Krafttraining, 45 Minuten
  • Freitag: Kursmix 45 Minuten
  • Samstag: REST
  • Sonntag: REST

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen