Dienstag, 27. Juni 2017

Rückblick KW 25: Leben in Rock

Eigentlich mag ich Hitze ja so gar nicht... aber ich liebe gerade dieses Gefühl von Sommer. Gut, es wird ein bisschen dadurch gedämpft, dass ich durch das Lernen aktuell nicht wirklich raus komme, aber dafür habe ich ja dann den Urlaub.
Noch mehr als die Wärme genieße ich gerade allerdings die Tatsache, dass ich mich nicht in meine verhassten Jeans quälen muss. Irgendwie waren die mir schon immer ein Graus, sodass ich mich zuhause eigentlich immer sofort in meine Jogginghose rette. Dieses Jahr bin ich dann allerdings endlich darauf gekommen, dass ich mit einem Haufen Strumpfhosen und Leggins, Kleidern, Röcken und Stoffhosen den Jeans den Kampf ansagen kann. Bei der Wärme ist es in flatternden Röcken und Kleidern so viel angenehmer als in engen Hosen! Zum Radfahren habe ich übrigens ganz kurze Stoffshorts, die nicht auftragen, aber dafür sorgen, dass meine Unterwäsche privat bleibt. Auf dem Foto seht ihr übrigens die Röcke, die ich mir in letzter Zeit selbst genäht habe - ich habe noch mal ungefähr so viele gekaufte. So langsam bekomme ich ein Platzproblem ;)
Die Fotos diese Woche sind leider nicht die besten - die Kamera meiner Schwester ist kaputt gegangen und da meine Schwester diese Woche in London war, war ich so nett, ihr meine auszuleihen. Also nicht meine Schuld!

Essen

Frühstück


Da haben wir schon den Grund, warum mich meine Fotokamera mittlerweile nervt... irgendwie stellt sie sich nämlich nur scharf, wenn Venus im dritten Haus steht und mich vorher zufällig dreimal um mich selbst gedreht habe.  Ähm na ja, Frühstück: Nektarine mit Haferflocken und Skyr. Sommer kann so toll sein!
 Noch mal eine ähnliche Kombi, hier Blaubeeren, Skyr und Müsli.
Und dasselbe Spiel noch mal mit Erdbeeren.
Warum Blogger Fotos übrigens dreht, ist mir auch schleierhaft, ich hatte damit nichts zu tun!
 Erdbeerpancakes mit Frischkäse. Mjam!
Und noch mal Erdbeer-Pancakes, allerdings mit Zitronengeschmack. Ich hatte ein ziemlich ernsthaftes Pancake-Defizit!
Am Wochenende dürfen es durchaus auch mal Kakaonibs ins Frühstück schaffen. Zusammen mit Erdbeeren, Joghurt und Haferflocken!

Mittagessen


 Wenn man nach langer Reise nach Hause kommt und keine Zeit zum Schnibbeln hat, ist ein Smoothie die einfachste Wahl! "Exotic"-TK-Früchte, Grünkohl, Joghurt, Möhre und was ich sonst noch da hatte.
Käsebrot mit Ei und Rohkost - dazu gab es einen selbstgemachten Quark-Kräuter-Dip, den ihr unten bewundern könnt!

Reste sind natürlich auch immer toll, besonders wenn einem bei diesem Wetter das Brot unter der Nase wegschimmelt.

Abendessen

Nachdem ich so lange weg war, hatte ich mal wieder Lust auf ganz einfaches Essen. Also Jasminreis, Möhren und Butter.
Lecker - gratinierte Polenta nannte sich dieses Gericht und bestand aus Polenta, Zucchini, Paprika, Knoblauch, Cocktailtomaten und viel Käse (Parmesan und Gouda). Es kann kaum besser werden!
Ein etwas edleres Essen darf auch mal sein: Rindfleisch mit Zuckerschoten, Frühlingszwiebeln und Paprika, dazu Jasminreis (auf den stehe ich gerade total).
Der Preis für das schlimmste Foto geht an diese Pasta mit Pesto und Erbsen.
Ein ganz einfaches Erdnuss-Möhrencurry mit Reis und Eiern.

Snack


Ich hatte seit Ewigkeiten Salted Caramel im Kühlschrank und da mir das eigentlich viel zu süß ist, gab es das in Kombination mit Bohnenbrownies. War immer noch pappsüß, aber ziemlich lecker!

Sport

  • Montag: Yoga, 60 Min
  • Dienstag: Krafttraining, 35 Min
  • Mittwoch: REST
  • Donnerstag: Krafttraining, 40 Minuten
  • Freitag: Joggen, 6km, 52 Minuten
  • Samstag: REST
  • Sonntag: Sh'bam, 45 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen